1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Nach Corona-Lockerung: Prinz William gönnt sich einen ersten Besuch im Pub

Nach Corona-Lockerung

Prinz William gönnt sich einen ersten Besuch im Pub

Dieses Wochenende dürfen auch in Grossbritannien die Bars und Restaurants wiedereröffnen. Prinz William nahm das zum Anlass, in einem Pub nachzuschauen, wie sie die Sicherheitsmassnahmen umsetzen werden – und gönnte sich dabei gleich ein Gläschen mit den Angestellten.

Placeholder

Prinz William geniesst im Garten des Pubs «Rose and Crown» ein Cider.

Danapress

Das war wohl endlich mal ein Corona-bedingter Besuch nach seinem Geschmack: Nachdem Prinz William, 38, während des Lockdowns hauptsächlich in Spitälern und Pflegeheimen unterwegs war und dort mit Spässchen etwas Freude in den eher deprimierenden Alltag brachte, stand am Freitag ein erfreuliches Treffen auf dem Programm.

Kurz bevor die Bars und Restaurants in Grossbritannien wieder öffnen durften, besuchte Prinz William ein Pub ganz in der Nähe seines Landsitzes Anmer Hall in der Grafschaft Norfolk. Wie der Palast auf Instagram schreibt, wollte William erfahren, wie die Abläufe angepasst wurden, um «zu einer neuen Normalität zurückkehren zu können». 

Mehr für dich

Ausserdem wollte der Prinz den Gastro-Angestellten alles Gute wünschen – worauf er mit ihnen gleich angestossen hat. Wie «Sky News» weiss, fragte William: «Kann ich ein Cider haben? Ich bin ein Cider-Mann.»

Auch ein Prinz bezahlt die Rechnung

Mit dem Getränk und einer Portion Pommes setzte sich Prinz William dann an ein Tischchen im Garten und plauderte mit den Verantwortlichen des Pubs. Dabei scherzte er: «Ich weiss nicht, wo ich bezahle, aber ich werde es tun, bevor ich gehe. Das verspreche ich.»

Dass der Besuch aber wirklich nicht nur zum Spass erfolgte, bestätigte Jeannette Goodrich, die Vermieterin des Pubs, gegenüber der «Eastern Daily Press»: «Prinz William war wirklich interessiert und wollte verstehen, welche Massnahmen wir ergreifen mussten, um uns auf die Wiedereröffnung vorzubereiten.

Von Fabienne Eichelberger am 04.07.2020
Mehr für dich