1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Prinzessin Beatrice von York hat im engsten Kreis Hochzeit gefeiert

Heimliche Hochzeit

Prinzessin Beatrice hat im engsten Kreis Ja gesagt

Seit heute Freitag sind Prinzessin Beatrice von York und der Immobilienunternehmer Edoardo Mapelli Mozzi offiziell Mann und Frau. Nachdem die Hochzeit der Queen-Enkelin mehrfach verschoben wurde, gab sie ihrem Schatz nun heimlich im engsten Kreis das Jawort.

Placeholder

Prinzessin Beatrice von York und ihr Verlobter Edoardo Mapelli Mozzi sind seit heute Mann und Frau.

Dave Benett/Getty Images

Die Hochzeit von Prinzessin Beatrice von York, 31, und dem Immobilienunternehmer Edoardo Mapelli Mozzi, 37, stand unter keinem guten Stern. Nach langem Warten gab das britische Königshaus bekannt, dass die Trauung am 29. Mai 2020 stattfinden soll – in der Chapel Royal des St. James Palasts in London. Anschliessend wollte die Queen im Garten des Buckingham Palasts einen privaten Empfang ausrichten für die Frischvermählten. Aus diesen Plänen wurde nichts: Im März teilte der Buckingham-Palast mit, dass aufgrund der Coronakrise von den Feierlichkeiten abgesehen werden muss.

Allem Anschein nach mochte die Schwester von Prinzessin Eugenie, 30, nun nicht mehr länger auf ihr Jawort warten. Gemäss einem Bericht von «The Sun» haben Prinzessin Beatrice und Edoardo Mapelli Mozzi heute Freitag heimlich geheiratet.

Rund 20 Gäste waren bei der Zeremonie dabei

Dem Bericht nach fand die Trauung im engsten Kreis statt. Rund 20 Gäste sollen beim Jawort der Queen-Enkelin und ihrem Verlobten dabei gewesen sein. Queen Elizabeth II., 94, Prinz Philip, 99, sowie Beatrices Vater, Prinz Andrew, 60, sollen dabei gewesen sein.

Mehr für dich

Die Zeremonie habe in der All Saints Chapel im Windsor Great Park stattgefunden, heisst es in dem Bericht. In einem der Zeitung vorliegenden Statement bestätigt der Buckingham-Palast die freudige Hochzeits-News.

In der Palasterklärung heisst es: «Die private Hochzeitszeremonie von Prinzessin Beatrice und Herrn Edoardo Mapelli Mozzi fand am Freitag, dem 17. Juli, um 11 Uhr in der Royal Chapel of All Saints in der Royal Lodge in Windsor statt.»

Die kleine Zeremonie sei von der Königin, dem Herzog von Edinburgh und der nahestehenden Familie besucht worden, heisst es weiter. In diesem Zusammenhang betont der Palast, dass man die Covid-19-Regelungen eingehalten habe. «Die Hochzeit fand in Übereinstimmung mit allen relevanten Richtlinien der Regierung statt.»

Plötzliche Hochzeit wegen der Reisepläne der Queen

Grund für die plötzliche Hochzeit soll die Queen höchstpersönlich gewesen sein. Weil sie Windsor Ende des Monats verlässt und nach Balmoral aufbricht, musste alles ganz schnell gehen, schreibt «The Sun».

Von Sarah Huber am 17.07.2020
Mehr für dich