1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Nun macht sie Betroffenen Mut: Prinzessin Beatrice leidet unter Legasthenie

Nun macht sie Betroffenen Mut

Prinzessin Beatrice leidet unter Legasthenie

Prinzessin Beatrice hat nicht nur gute Erinnerungen an ihre Schulzeit. Sie leidet unter einer Lese- und Rechtschreibschwäche, die in ihr Selbstzweifel auslöste. Nun möchte sie anderen Betroffenen Mut machen.

Prinzessin Beatrice

Prinzessin Beatrice erzählt, wie sehr sie unter ihrer Lese- und Rechtschreibschwäche gelitten hat.

David M. Benett/Getty Images for Mazi and Venyx World

Bei Prinzessin Beatrice, 31, wurde im Alter von sieben Jahren eine Lese- und Rechtschreibschwäche diagnostiziert. Vor allem in ihrer Kindheit habe ihr diese grosse Mühe bereitet: «Meine besten Freunde waren mir stets so weit voraus», erzählt sie in einem Video, das sie für die Hilfs-Organisation «Made by Dyslexia» gedreht hat.

Beatrice erinnert sich etwa daran, dass sie in der Schule Bücher in unterschiedlichen Farben und Schwierigkeitslevels hatten, die den Lernprozess aufzeigten. «Während meine Klassenkameraden bereits bei den grünen und gelben Büchern waren, blieb ich beim weissen stehen.»

Mehr für dich

Beatrice kämpfte deswegen mit Selbstzweifeln. «Ich bin nicht gut genug. Ich bin nicht klug genug. Warum bin ich nicht wie die anderen» – diese Gedanken kreisten im Kopf der damals kleinen Prinzessin. Rückblickend sagt sie, ihre Legasthenie habe sie täglich begleitet. 

Die Legasthenie muss keine Schwäche sein

Vor solchen Gedanken und Selbstzweifeln möchte Beatrice nun andere Betroffene schützen. Ihrem jüngeren Ich würde sie sagen: «Lass dich nicht von den Momenten im Klassenzimmer oder während Prüfungen definieren.» Es seien aber Lektionen, die einen zu dem Menschen machen, der man ist.

Mittlerweile kann Prinzessin Beatrice der Legasthenie auch positive Aspekte abgewinnen. «Ich denke, dass eine der Stärken, die wir als Legastheniker haben, darin besteht, die Dinge anders zu betrachten. Ein Problemlöser zu sein, neue Wege zu finden, experimentell und unternehmerisch zu sein», sagt sie.

König Carl Gustaf, Kronprinzessin Victoria, Königin Silvia

Gleich mehrere Mitglieder der schwedischen Königsfamilie leiden unter einer Lese- und Rechtschreibschwäche.

Getty Images

Andere Legastheniker sollen sich nicht dafür schämen: «Es ist ein Teil von ihnen. Ein Teil davon, wie sich ihr Gehirn entwickelt und nichts, das mit ihnen nicht stimmt.»

Prinzessin Beatrice ist übrigens nicht die einzige Royal mit einer Lese- und Rechtschreibschwäche. Auch König Carl Gustaf von Schweden, 74, leidet an Legasthenie. Genauso seine beiden Kinder Kronprinzessin Victoria, 42, und Prinz Carl Philip, 41. Dieser hat zusammen mit seiner Frau Sofia sogar eine Stiftung gegründet, die sich für Menschen mit einer Lese- und Rechtschreibschwäche einsetzt.

Von Fabienne Eichelberger am 28.05.2020
Mehr für dich