1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Prinzessin Märtha Louises Ex-Mann Ari Behn ist tot

Schocknachricht für Norwegens Palast

Prinzessin Märtha Louises Ex-Mann Ari Behn ist tot

Traurige Nachrichten aus Norwegen: Ari Behn, der Ex-Mann von Prinzessin Märtha Louise, lebt nicht mehr. Der Schriftsteller wurde nur 47 Jahre alt.

Prinzessin Märtha Louise und Ari Behn

Märtha Louise war von 2002 bis 2017 mit Ari Behn verheiratet. Jetzt ist ihr Ex-Mann gestorben.

UK Press via Getty Images

Traurige Nachrichten aus Norwegen: Ari Behn, der Ex-Mann von Prinzessin Märtha Louise, 48, ist tot. Der Maler und Schriftsteller hat an Weihnachten laut Angaben seines Managers Selbstmord begangen. «Mit grosser Trauer im Herzen müssen wir, alle Angehörigen von Ari Behn, heute mitteilen, dass er sich das Leben genommen hat», liess Geir Haakonsund über «Dana Press» ausrichten. «Wir bitten Sie in Zukunft, unser Privatleben zu respektieren.»

Behn wurde nur 47 Jahre alt. Von 2002 bis 2016 war er mit Märtha Louise verheiratet. Er ist der Vater der drei Kinder Maude Angelica, 16, Leah Isadora, 14, und Emma Tallulah, 11. In seinem letzten Buch mit dem Titel «Inferno» schilderte der Autor 2018 seinen Kampf gegen psychische Probleme.

Der Palast trauert

Auf Märtha Louises Instagramprofil kondolieren der Prinzessin Hunderte zum tragischen Tod ihres Ex-Mannes. Und auch der Norwegische Hof trauert. Kurz nach der Todesnachricht liess König Harald, 82, ein offizielles Statement veröffentlichen. «Mit grosser Trauer haben die Königin und ich die Nachricht von Ari Behns Tod erhalten. Ari ist seit vielen Jahren ein wichtiger Teil unserer Familie, und wir tragen warme, liebevolle Erinnerungen an ihn. Wir haben ein tiefes Mitgefühl für seine Eltern und Geschwister, die nun ihren geliebten Sohn und Bruder verloren haben. Wir bitten darum, dass Aris engste Familie in der kommenden Zeit Ruhe haben darf.»

Mehr für dich

Auch Märtha Louises jüngerer Bruder Prinz Haakon, 46, und dessen Ehefrau, Prinzessin Mette-Marit, 46, nehmen tief bewegt Abschied. «Für uns war Ari ein guter Freund, ein geliebtes Familienmitglied und ein phantastischer Onkel, mit dem wir viele Jahre die kleinen und grossen Augenblicke des Lebens geteilt haben. Mit grosser Trauer haben wir die Nachricht von seinem Tod erhalten. Wir alle haben Ari sehr gern gehabt. Unsere Gedanken gehen ganz besonders an Maude, Leah, Emma, Prinzessin Märtha Louise und Aris engste Familie.»

Suizidgedanken? Holen Sie sich Hilfe!

Schweizer-illustrierte.ch berichtet üblicherweise nicht über Suizide, um Nachahmereffekte zu vermeiden – es sei denn, ein Fall erhält durch besondere Umstände besondere Aufmerksamkeit. Wenn Sie oder ein Mensch in Ihrem Umfeld Suizidgedanken haben, holen Sie sich bitte umgehend Hilfe.

Diese Angebote sind schweizweit rund um die Uhr für Menschen in suizidalen Krisen und ihr Umfeld da – vertraulich und kostenlos:

am 26.12.2019
Mehr für dich