1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Queen Elizabeth II.: Erster Sommerurlaub ohne Prinz Philip

Sommerresidenz in Schottland

Queen Elizabeth verbringt erste Sommerferien ohne Philip

Die Queen hat sich aufgemacht in Richtung Schottland. Auf ihrem Anwesen Balmoral wird sie ihren traditionellen Sommerurlaub verbringen - zum ersten Mal ohne Prinz Philip.

Queen Elizabeth verbringt erste Sommerferien ohne Philip

Queen Elizabeth II., hier vor wenigen Wochen, hat sich in den Sommerurlaub verabschiedet.

imago images/i Images

Queen Elizabeth II., 95, hat Schloss Windsor verlassen, um in Schottland ihren alljährlichen Urlaub zu verbringen. Das berichten britische Medien übereinstimmend, darunter die «Daily Mail». Zwar soll die Königin nach dem Tod ihres langjährigen Ehemannes eine Zeit auf ihrem Anwesen Balmoral verbracht haben, nun tritt sie aber ihren ersten traditionellen Sommerurlaub ohne Prinz Philip (1921-2021) an, der im April verstorben war.

Mehr für dich

Voraussichtlich bis Anfang Oktober werde sie dann in ihrer Sommerresidenz verbleiben, heisst es weiter. Es wird erwartet, dass andere Mitglieder der britischen Royals die Queen auch vor Ort besuchen – darunter Prinz William, 39, mit Herzogin Kate, 39, und den Kindern, sowie Prinz Charles, 72, mit Herzogin Camilla, 74. Prinz George, 8, Prinzessin Charlotte, 6, und Prinz Louis, 3, die Kinder von William und Kate, haben gerade Ferien. Sie geniessen ihre Freizeit häufig auf ihrem Landsitz Anmer Hall in Norfolk.

Viele Erinnerungen an Schottland

Die ganze Familie verbindet sehr viele schöne aber auch teils schlimme Erinnerungen mit Schottland. 2003 schoss Sophie von Wessex, 56, etwa ein Bild von Elizabeth II. und Philip, das die beiden geradezu strahlend auf den Coyles of Muick zeigt. Im Mai erklärte William, dass Schottland «unglaublich wichtig» für ihn sei und immer «einen besonderen Platz in meinem Herzen» haben werde.

Der Prinz hatte in Balmoral vom Tode seiner Mutter, Prinzessin Diana (1961-1997), erfahren, aber auch vor 20 Jahren in Schottland seine spätere Ehefrau Kate kennengelernt. «Schottland ist die Quelle einiger meiner glücklichsten Erinnerungen, aber auch meiner traurigsten», erklärte William in einer Rede. Er habe auch mitbekommen, wie seine Grossmutter Elizabeth II. «jede Minute geniesse», die sie dort verbringe. Sein Vater Charles sei zudem «nie glücklicher», als wenn er durch die schottischen Berge wandere. Unter anderem auch an Grillfeste mit seinem Grossvater Philip könne er sich erinnern.

Von spot am 24.07.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer