1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Schwarzer Tag für britische Royals Die Queen ist seit drei Monaten tot und Netflix veröffentlicht die Serie «Harry & Meghan»

Netflix-Serie und Todestag der Queen

Es ist ein schwarzer Tag für das britische Königshaus

Heute vor drei Monaten starb Queen Elizabeth II. Als sei der vierteljährliche Todestag der Monarchin nicht schon schwer genug für das britische Königshaus, veröffentlicht Netflix heute auch noch die Doku-Serie «Harry & Meghan», die mit den Trailern bereits im Vorfeld für Aufruhr sorgte.

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

Der britischen Königsfamilie ist heute sicher nicht zum Lachen zumute.

Der britischen Königsfamilie ist heute sicher nicht zum Lachen zumute.

Getty Images

In Grossbritannien hängen die dunklen Wolken heute wahrscheinlich noch etwas tiefer als sonst. Denn genau heute vor drei Monaten verlor das Land seine geliebte Königin, Queen Elizabeth II., die im Alter von 96 Jahren und nach 7 Dekaden auf dem Thron auf ihrem Schloss im schottischen Balmoral verstarb. Seitdem hat England einen neuen Monarchen, King Charles III. (74), doch manchmal fragt man sich, ob das Land sich von dem Verlust der wohl letzten grossen Königin erholt hat.

Wer wohl ganz sicher noch um Queen Elizabeth II. trauert, ist ihre eigene Familie, denn ihr Tod hat eine Lücke hinterlassen, die wohl kaum mehr zu füllen ist. Und so werden sie ihrer geliebten Mutter, Grossmutter und Ur-Grossmutter am heutigen Tag wohl besonders intensiv gedenken und sich an die Zeiten vor dem 8. September 2022 erinnern, bevor die Queen aus ihrer Mitte gerissen wurde. 

Als wäre dieser Tag nicht schon schwer genug für die Royals, erschien heute sogar noch die explosive Doku-Serie von Prinz Harry (38) und Herzogin Meghan (41) auf dem Streaming-Dienst Netflix. Schon mit den beiden Trailern hatte das Paar eine Welle der Panik durchs Königshaus rollen lassen – so sehr, dass alle in Alarmbereitschaft gesetzt wurden und der König sogar einen Krisenstab einberufen hat.

Die Serie erzählt die Sicht der Sussexes auf all das Drama, welches sich zwischen ihnen und Harrys Familie abgespielt hat und soll vor Enthüllungen über den Palast nur so platzen. Die ersten drei Folgen sind inzwischen online, die letzten drei der insgesamt sechsteiligen Show werden am 15. Dezember veröffentlich. 

 

Es ist ein tragischer Zufall, dass diese beiden Daten nun ausgerechnet auf den gleichen Tag fallen, denn jetzt müssen die Royals nicht nur an den Tod der Queen erinnert werden, sondern müssen auch noch vor all den Enthüllungen zittern, die in der Serie zum Vorschein kommen könnten – ob sie nun wahr sind oder nicht. 

In den ersten paar Folgen geht es um Harrys wilde Party-Vergangenheit, seine Zeit im Militär, die Liebesgeschichte von ihm und Meghan. Dann erzählt Meghan vom ersten Treffen, nicht nur mit Prinz William (40) und Prinzessin Kate (40), sondern auch mit der Queen. Es geht um die Presse, wie diese Meghan praktisch vom ersten Moment an verteufelt habe, aber auch darum, wie es zum Zerwürfnis mit Meghan und ihrem Vater kam.

Die ersten drei Folgen scheinen es bereits in sich zu haben, aber man darf trotzdem gespannt sein, was die letzten Folgen nächste Woche bringen. Immerhin war der erste Trailer für die Serie auch erst einmal harmlos, zeigte vor allem die Lovestory von dem Prinzen und der Schauspielerin – fast wie im Märchen. Ausgehend vom zweiten Trailer, der sehr viel angriffslustiger wirkte und endgültig als Kriegserklärung an das britische Königshaus angesehen wurde, könnte man annehmen, dass auch der zweite Teil der Serie sehr viel mehr Dynamit in sich hat.

Von san am 8. Dezember 2022 - 18:21 Uhr