1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. So verbringt Queen Elizabeth II. ihren ersten Geburtstag als Witwe

Von Trauer überschattet

So verbringt die Queen ihren ersten Geburtstag als Witwe

Zum Feiern ist ihr überhaupt nicht zumute: Vor knapp zwei Wochen hat Queen Elizabeth II. ihren Ehemann Prinz Philip verloren. Heute muss sie ihren Geburtstag zum ersten Mal als Witwe verbringen. Wegen der Corona-Pandemie dürfen ihr nicht mal ihre Liebsten beistehen.

Queen Elizabeth II.

Queen Elizabeth II. wird 95 Jahre alt.

Getty Images

Heute Mittwoch wird Queen Elizabeth II. 95 Jahre alt – eigentlich ein Grund zum Feiern, ist die Monarchin doch auch im hohen Alter noch bei bester Gesundheit. Aber die Queen ist in der Trauerphase. Offiziell dauert diese bis Donnerstag. Inoffiziell wird die britische Monarchin vermutlich aber sehr viel mehr Zeit benötigen, um den Verlust von Prinz Philip, †99, zu verarbeiten.

Schliesslich war der Prinzgemahl seit Jugendtagen an ihrer Seite. 73 Jahre waren sie ein Ehepaar. Am vergangenen Samstag wurde er in der St.-Georges-Kapelle beigesetzt. Die Aufnahmen der Queen, die sie allein und mit gesenktem Kopf zuvorderst beim Sarg ihres verstorbenen Ehemannes sass, bewegten die Welt. 

 

Queen Elizabeth II.

Queen Elizabeth II. ist offiziell noch bis Donnerstag in der Trauerphase.

Getty Images
Mehr für dich

Heute wird ein weiterer schwerer Tag für Queen Elizabeth II. sein. Zum ersten Mal muss sie ihren Geburtstag als Witwe verbringen. Aus diesem Grund – sowie wegen der Corona-Pandemie – verläuft der royale Jahrestag heuer ausnahmsweise nicht nach Tradition.

Kein Porträt, keine Salutschüsse

So wird es dieses Jahr gemäss «Daily Mail» kein offizielles Porträt der Jubilarin geben. Auch auf die Salutschüsse im Hyde Park und auf dem Tower of London wird verzichtet. Dies bestätigte das Verteidigungsministerium gegenüber der britischen Zeitung.

Weiter schreibt «Daily Mail», die Queen wolle ihren Geburtstag so alltäglich wie möglich gestalten. Unter anderem plane sie einen Spaziergang mit ihren Hunden im Park von Schloss Windsor. 

Wegen der Corona-Pandemie kann Queen Elizabeth ihren Geburtstag nicht mal mit all ihren Liebsten verbringen. Prinz William, 38, und seine Familie sollen der Queen per Telefon gratulieren. Auch Prinz Charles, 72, und Herzogin Camilla, 73, sehen laut Medienberichten von einem Besuch ab. Hingegen gehen die Zeitungen davon aus, dass zumindest Prinz Andrew, 61, Prinz Edward, 57, und Gräfin Sophie, 56, wie auch einige enge Mitarbeiter der Queen heute Gesellschaft leisten.

Von Fabienne Eichelberger am 21.04.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer