1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Sophie von Wessex weint vor laufender Kamera um Prinz Philip

Tränen wegen altem Foto

Sophie von Wessex weint vor laufender Kamera um Prinz Philip

Zwei Monate sind seit Prinz Philips Tod vergangen und die Trauer bei den Royals ist noch immer riesig. In einem Interview erinnert sich Sophie von Wessex an schöne Stunden mit ihrem Schwiegervater. Dabei wird die Frau von Prinz Edward von ihren Gefühlen übermannt.

sophie von wessex

Sophie von Wessex sprach über die emotionalen Wochen nach Prinz Philips Tod.

imago images/PanoramiC

Sophie von Wessex, 56, scheut sich nicht zu zeigen, wie sehr der Tod von Prinz Philip, †99, sie und das gesamte Königshaus erschüttert hat. Auf die Frage, wie ihre Familie mit dem Tod des Prinzgemahls zurechtkomme, antwortete sie in einem Interview mit BBC: «Er hat eine riesige Lücke in unserem Leben hinterlassen.»

Prinz Philip starb am 9. April im Alter von 99 Jahren. Die Bilder, die Queen Elizabeth II., 95, zeigten, wie sie an der Beerdigung ganz alleine zuvorderst beim Sarg sass, gingen um die Welt. Aufgrund der Corona-Massnahmen durfte niemand neben der Queen sitzen und ihr in ihrer schwersten Stunde beistehen.

Mehr für dich

Die Queen so alleine zu sehen, brach wohl auch Gräfin Sophie fast das Herz. Im Gespräch mit der Journalistin Naga Munchetty erzählte Sophie, dass die Corona-Situation noch immer viele Dinge erschwere und sie nicht so viel Zeit mit der Queen verbringen könne, wie sie im Grunde gerne würde. 

Verlängerter Trauerprozess

Die Frau von Prinz Edward, 57, denkt zudem, dass die Pandemie den Trauerprozess um ihren Schwiegervater verlängere. Denn wenn man doch wieder normale Dinge unternehmen könne, bei denen normalerweise der Verstorbene dabei wäre, realisiere man plötzlich, dass er eben nicht mehr da ist. «Man hat einen ‹Oh mein Gott-Moment›», erklärt Sophie.  

Einen solchen Moment erlebte sie dann auch während des Interviews, als sie auf ein Bild zu sprechen kam, das sie 2003 von der Queen und Prinz Philip in Schottland geschossen hat und das der Palast nach Philips Tod auf Wunsch der Queen veröffentlichte.

 

Sophie erzählt: «Ich war damals mit Louise schwanger und wir waren jetzt während der Semesterferien wieder dort oben...» Dann kommt sie ins Stocken. Sie bemüht sich darum, die Fassung zu wahren, doch ihr schiessen vor laufender Kamera die Tränen in die Augen. Sophie kann ihre Gefühle nicht weiter unterdrücken. Dann erklärt sie: «Einfach wieder dort zu sein, an diesem Ort... das war ein ‹Oh mein Gott-Moment›.» Sophie von Wessex ist sich sicher: «Es wird viele solcher Momente geben, aber es ist gut, sich daran zu erinnern.» 

Von fei am 17.06.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer