1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Königin Letizia: Spanische Monarchie zittert wegen Enthüllungsbuch

Enthüllungen über die Königin

Spanische Monarchie zittert wegen Buch über Letizia

Das kommt der angeschlagenen spanischen Monarchie alles andere als gelegen: Ein nicht autorisiertes Buch über Königin Letizia bringt so einige pikante Details aus ihrer Vergangenheit ans Licht. So soll sie etwa in früheren Jahren überhaupt kein Fan des Königshauses gewesen sein.

Königin Letizia

Ein nicht autorisiertes Enthüllungsbuch lässt Königin Letizia in einem schlechten Licht erscheinen.

imago images/MediaPunch

Das Image des spanischen Königshauses ist angekratzt. In den vergangenen Jahren musste es einige Krisen durchleben. So sorgte etwa der Mann von König Felipes Schwester Cristina für einen Skandal, als er wegen Korruption und Steuergeldbetrugs zu sechs Jahren Haft verurteilt wurde. 2012 begab sich der damalige König Juan Carlos, 82, zudem auf eine umstrittene Elefantenjagd in Botswana. Solche Geschichten führten dazu, dass etwa an Universitäten wiederholt gegen die Royals demonstriert und eine Absetzung der Monarchie gefordert wurde.

Nun wird bekannt, dass ausgerechnet Königin Letizia, 47, vor ihrer Verlobung mit König Felipe, 52, eine «Republicana» war – also die Abschaffung der Monarchie befürwortete. Dies schreibt der Autor Leonardo Faccia in seinem neusten Werk «Letizia – La reina impaciente» (Die ungeduldige Königin). Es handelt sich dabei um ein nicht autorisiertes Enthüllungsbuch, das die Königin in keinem guten Licht erscheinen lässt. 

Mehr für dich

Letizias Grossvater soll König Juan Carlos nicht am TV ertragen haben

So will Faccia etwa wissen, dass die ehemalige Journalistin Letizia Ortiz nicht nur keine Freundin der Monarchie und absolut nicht religiös war, sondern auch ihre Familie genauso dachte. Ihr Grossvater habe sogar jeweils wütend den Fernseher ausgeschaltet, wenn König Juan Carlos auf dem Bildschirm erschien – nun ist dieser der Schwiegervater seiner Enkelin. 

Eine Gefahr für die Monarchie

Noch heute soll es Letizia schwer fallen, sich an die strengen Regeln des Palastes zu halten. Viele fragen sich nun, wie lange die Königin dieses Leben gegen ihre früheren Überzeugungen noch aushält. Einige sehen in ihr sogar eine Gefahr für die Monarchie. So wird etwa der spanische Adelsexperte Jaime Penafiel, 87, wie folgt zitiert: «Entweder sie (Felipe und Letizia) lassen sich scheiden, oder sie (Letizia) bereitet der spanischen Monarchie ein Ende.»

König Felipe, Königin Letizia

Hier schien die Welt noch in Ordnung: König Felipe und Königin Letizia bei ihrer Hochzeit im Jahr 2004.

Tim Graham Photo Library via Get

Bei seiner Recherche zum Buch sprach der Autor Leonardo Faccio unter anderem mit dem Ex-Mann der Königin, ehemaligen Berufskollegen, Lehrern und Freunden. Einzig das spanische Königshaus hüllt sich gemäss der Deutschen Presse-Agentur auch nach der Veröffentlichung in Schweigen.  

Von Fabienne Eichelberger am 02.03.2020
Mehr für dich