1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Kronprinzessin Victoria von Schweden: So ausgeklügelt schwänzt sie Bürotage

Die Kronprinzessin, der Fuchs

Victoria schwänzt Bürotage mit ausgeklügelter Strategie

Wunderschöne Tage nur im Büro verbringen? Nicht mit Kronprinzessin Victoria. Die schwedische Prinzessin hat sich in der Vergangenheit eine Strategie zurechtgelegt, um rauszukommen. Und will ihren Zufluchtsort auch dem Volk schmackhaft machen.

Kronprinzessin Victoria von Schweden

Erfindet, um zu entdecken: Kronprinzessin Victoria hat sich etwas einfallen lassen, um weniger Zeit im Büro zu verbringen. 

Getty Images

In Zeiten von Corona dürften so viele Arbeitnehmende wie nie zuvor festgestellt haben, wie wichtig es ist, das Büro im Homeoffice auch mal Büro sein zu lassen. Oder es einfach wieder in die gute alte Stube zurückzuverwandeln, die sie vor Beginn des Arbeitstags war.

Kronprinzessin Victoria von Schweden, die am Dienstag ihren 43. Geburtstag feiert, kämpft nicht erst seit Corona-Zeiten damit, genügend Freizeit in ihren Alltag zu bringen. Die schwedische Thronfolgerin lebt und arbeitet gemeinsam mit Gatte Prinz Daniel, 46, sowie den Kindern Estelle, 8, und Oscar, 4, auf Schloss Haga. Und vergisst bei der Arbeit allem Anschein nach schnell mal die Zeit.

Um dennoch oft genug in die Natur rauszukommen und den Kopf durchzulüften, hat sich Victoria etwas einfallen lassen: Seit ihrem 40. Geburtstag hat sie sämtliche 25 historischen Provinzen Schwedens durchwandert. Damit hat sie sich nicht nur einen Traum erfüllt, sondern auch ihre Gewieftheit unter Beweis gestellt. Die Reise durch ihr Land befriedigte nämlich nicht nur Victorias Entdeckerlust. «Die Spaziergänge waren eine gute Ausrede, nicht nur im Büro zu sein», erzählte die Thronfolgerin im Gespräch mit «TT Nyhetsbyran» lachend.

Mehr für dich

Tour durch Schweden

Dass sie mit ihrer Schweden-Reise einen triftigen Grund hatte, keine Büroarbeit zu erledigen, war allerdings nur ein netter Nebeneffekt. Denn der Trip durch die Heimat hatte eine tiefe Bedeutung für Victoria. «Es ist selten, dass man in die Natur geht, es sind oft die Städte, in die man kommt», erklärte sie. Das nahm Victoria zum Anlass, sämtliche schwedischen Provinzen zu durchwandern. Ihre Erfahrungen und Erinnerungen teilt sie nun im Buch «Upptäck Sverige med konprinsessan Victoria» («Entdecke Schweden mit Kronprinzessin Victoria»), das pünktlich auf ihren Geburtstag am Dienstag erscheint. 

Kronprinzessin Victoria von Schweden

Victoria, der Wandervogel: Auf ihrer Reise durch Schweden erkundete die Kronprinzessin viele Gebiete zu Fuss.

WireImage

Im September 2017 schliesslich startete Victoria ihre Mission, die sie mit einer Wanderung im Juni 2019 erfolgreich abgeschlossen hat. In der Zwischenzeit liess sie nichts aus, wie sich Pelle T. Nilsson erinnert, der als Fotograf am Buch mitgewirkt hat. «Die Kronprinzessin machte alles – von Ski fahren bis zum Rodeln. Sie ritt auf einem Pferd, fuhr Kanu und kletterte auf Berge», erzählte er der schwedischen Zeitung «Expressen». «Es war ziemlich anspruchsvoll.»

Inspiration kam bei Hochzeitslied

Die Idee zu ihrer Erkundungstour kam Victoria bereits vor über zehn Jahren – als sie ihr Hochzeitslied «Vilar glad. I din famn» von Benny Andersson hörte, wie sie erzählt. «Es mag seltsam klingen, aber vor unserer Hochzeit wurde dieses fantastische Lied geschrieben. Wir sassen im Studio und durften zuhören. Es war, als würde ganz Schweden für mich spielen.» Victoria fühlte sich in den kleinen Kinderbuch-Helden Nils Holgersson auf seiner Reise durch die schwedische Provinz verwandelt. «Es fühlte sich an, als würde ich wie in Nils Holgerssons Reise auf der Gans Akka sitzen und über Skåne mit all den Plateaus und Feldern fliegen. Also dachte ich: ‹Wie kann ich Nils Holgersson sein?›»

Kronprinzessin Victoria Prinz Daniel von Schweden

Unvergessen: Am 19. Juni 2010 haben sich Prinz Daniel und Kronprinzessin Victoria in Stockholm das Jawort gegeben. Kurz zuvor fasste die Schwedin den Entschluss, ihre Heimat zu erkunden. 

Getty Images

Rund acht Jahre später war es dann so weit: Victoria schnappte sich Wanderschuhe, Skier und Rucksack und ging los. Mit der Tour erfüllte sie sich einen Traum. «Es ist heilend, in der Natur zu sein, sowohl physisch als auch psychisch.»

Victoria will Menschen Natur schätzen lernen

In ihrer Arbeit setzt sich die künftige schwedische Königin dafür ein, ihrem Volk das Draussen-Sein und die körperliche Aktivität schmackhaft zu machen. Damit das weiterhin möglich ist, engagiert sich Victoria seit Jahren stark für das Thema Umwelt. «Ich denke, dass es auch für unsere Zukunft wichtig ist, dass viele lernen, die Natur zu schätzen, sie zu schützen und die Werte zu erkennen, die sonst sehr schnell verloren gehen können.»

Kronprinzessin Victoria Prinzessin Estelle

Machten dem Güsel den Garaus: Victoria und Estelle sammelten vergangenen Herbst an einem Aktionstag selber Abfall zusammen.

Kungl. Hovstaterna

Auch ihre Kinder sensibilisiert die Kronprinzessin darauf, Sorge zur Natur zu tragen. Oscar und Estelle haben beide schon in der Natur Plastikmüll zusammengesammelt. Bei ihrem Sohn komme es zwar auf die Tagesform an, wie motiviert er sich gibt, verriet Victoria im Interview mit der «Schweizer Illustrierten» einst lachend. «Manchmal ist er super engagiert, und manchmal will er überhaupt nicht.» Davon lässt sie sich nicht unterkriegen. Sie will Veränderungen herbeiführen – nicht nur für ihre Kinder. «Jeder kann etwas tun. Ich werde also dranbleiben!»

Von Ramona Hirt am 14.07.2020
Mehr für dich