1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Weisse Weihnachten am Weihnachtsgottesdienst der norwegischen Royals mit Prinzessin Mette-Marit und Prinz Haakon

Königin Sonja im Schneegestöber

Weisse Weihnachten für norwegische Royals

Die norwegische Königsfamilie ist auf dem Weg zum traditionellen Weihnachtsgottesdienst am 25. Dezember wunderschön verschneit worden. Im Schneegestöber schritten Königin Sonja und König Harald mit der Familie zur Kirche in Oslo.

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

Königin Sonja von Norwegen auf dem Weg zum Weihnachtsgottesdienst in der Holmenkollen Kapelle in Oslo.

Königin Sonja von Norwegen auf dem Weg zum Weihnachtsgottesdienst in der Holmenkollen Kapelle in Oslo.

Danapress

Wovon wir hier im Flachland oft nur träumen können, ist in der Hauptstadt Norwegens Realität geworden: Pünktlich zum ersten Weihnachtstag wirbeln am 25. Dezember die Schneeflocken durch die Luft und bescheren den Norwegerinnen und Norwegern weisse Weihnachten.

Und so kommt es, dass die norwegische Königsfamilie auf dem Weg zum traditionellen Weihnachtsgottesdienst wunderschön verschneit wird. Königin Sonja (85) hat sich dick, aber chic eingepackt, im Pelzmantel mit passender Mütze schreitet sie von ihrer Limousine Richtung Kirche. Begleitet wird die Königin von Kronprinz Haakon (49) und seiner Frau Kronprinzessin Mette-Marit (49). Und auch deren älteste Tochter Prinzessin Ingrid-Alexandra (18) ist mit dabei, wie ein Foto der Familie auf der Treppe der Holmenkollen Kapelle in Oslo zeigt.

Kronprinz Haakon, Kronprinzessin Mette-Marit und Prinzessin Ingrid Alexandra

Kronprinz Haakon mit Ehefrau Kronprinzessin Mette-Marit und Tochter Prinzessin Ingrid Alexandra.

Danapress

Nicht mit dabei am traditionellen Gottesdienst scheint Prinzessin Ingrid-Alexandras jüngerer Bruder Prinz Sverre Magnus (17) zu sein. Vielleicht wollte er bei diesem Schneegestöber die warme Stube lieber nicht verlassen.

Ob der König von Norwegen, Harald V. (85), überhaupt mit dabei sein konnte, war bis kurz vor Weihnachten unklar. Am 19. Dezember 2022 musste der von gesundheitlichen Problemen gebeutelte Monarch nämlich wegen eines Infekts ins Universitätskrankenhaus in Oslo eingeliefert und mit Antibiotika behandelt werden. «Er wird einige Tage im Spital bleiben. Der Zustand ist stabil», liess der Palast verlauten. Unteressen würde der König von seinem Sohn, Prinz Haakon vertreten.

König Harald zu Weihnachten aus dem Spital entlassen

Gerade noch rechtzeitig, um die Weihnachtstage dann doch mit seiner Familie zu verbringen, ist Königin Sonjas Mann dann aber am 21. Dezember aus dem Spital entlassen worden. «Seine Majestät der König wurde aus dem Spital entlassen. Der König ist auf dem Weg der Besserung, wird es aber einige Tage ruhig angehen lassen», hiess es vom Palast.

König Harald wird vom Priester zum Gottesdienst begrüsst.

König Harald wird vom Priester zum Gottesdienst begrüsst.

Danapress

Die Bilder vom Weihnachtsgottesdienst in Oslo zeigen, dass sich der König nun aber doch dazu aufgerafft hat, an Weihnachten zur Kirche zu gehen. An Krücken ging Harald durch den Schnee und schüttelte dem Priester beim Kirchentor die Hand.

Gesundheitliche Probleme von König Harald mehren sich

Bei dem jüngsten Krankenhausaufenthalt von König Harald handelt es sich um eines von zuletzt mehreren gesundheitlichen Problemen des Monarchen. Bereits am 25. November 2022 war er wegen einer Erkältung krankgeschrieben. Im August wurde der König ebenfalls wegen eines Infekts im Krankenhaus behandelt. Im März 2022 war Harald V. zudem positiv auf das Coronavirus getestet und krankgeschrieben worden.

Auch Ende Januar hatte der Kronprinz die Amtsgeschäfte seines Vaters zwischenzeitlich übernommen, als dieser wegen Erkältungssymptomen nicht arbeiten konnte. König Harald war in den vergangenen Jahren mehrmals krankgeschrieben, unter anderem 2020, als er wegen einer neuen Herzklappe operiert wurde.

Von emu am 26. Dezember 2022 - 12:10 Uhr