1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Prinz William und Herzogin Kate begegnen beim Tauchen in Belize einem Hai

Korallenriff und Haie

William und Kate gehen in Belize auf Tauchgang

William und Kate lassen es sich auf ihrer Auslandsreise in Mittelamerika gut gehen. Während ihres Aufenthaltes in Belize liessen die abenteuerliche Royals es sich nicht nehmen, Tauchen zu gehen – dabei machten sie Bekanntschaft mit allerlei Meeresbewohnern.

Herzogin Kate und Prinz William

William und Kate verabschieden sich von Belize und reisen zur nächsten Destination ihres Auslandsaufenthaltes.

imago/i Images

Prinz William (39) und Herzogin Kate (40) befinden sich derzeit auf Auslandsreise in Mittelamerika. Ihr erster Stopp war Belize, wo sie sich auf die Spuren der Maya-Kultur begaben und selbst Schokolade herstellten – von der Frucht bis zur verarbeiteten süssen Verführung. Auch beim Tanzen mit den Einheimischen hatte das royale Paar sichtlich Spass. Bevor es aber weiter nach Jamaica ging, liessen die Royals es sich nicht nehmen, das Korallenriff von Belize zu erkunden.

Mehr für dich
 
 
 
 

William und Kate sind bekannt für ihre Naturverbundenheit und Abenteuerfreude – beim Tauchgang kamen die beiden dann auch voll auf ihre Kosten, als sie dabei sogar Bekanntschaft mit einem Hai machten. Was aber machten William und Kate, anstatt vorsichtig Abstand zu dem Raubtier zu halten? Sie schwammen einfach mit dem Hai mit und verfolgten ihn. Der Hai schien aber sichtlich unbeeindruckt von der Anwesenheit royalen Blutes und machte sich nach einer Weile aus dem Staub.

Nächster Halt: Jamaica

Inzwischen sind William und Kate weitergezogen und mittlerweile in Jamaica angekommen, dem nächsten Halt ihrer Auslandsreise. Dort durfte der Prinz sogar schon sein sportliches Können unter Beweis stellen und spielte mit einigen Einheimischen Fussball – eine Leidenschaft, die er an Prinz George (8) weitergegeben hat. 

Überschattet wird ihr Besuch in Jamaica allerdings von Protesten, bei denen viele Jamaicanerinnen und Jamaicaner die Queen und das britische Königshaus dazu auffordern, sich für die Geschichte zwischen dem karibischen Inselstaat und dem Vereinigten Königreich zu entschuldigen. Jamaica gehört dem Commonwealth an und war lange Zeit eine britische Kolonie, in der es im 18. und 19. Jahrhundert immer wieder zu Aufständen bezüglich der Sklaverei und der Behandlung entflohener und später befreiter Sklaven kam. 

William und Kate sollen sich der Proteste bewusst sein – von dem Ehepaar wird noch heute ein Statement erwartet.

Bisher lassen sie sich aber von der Last der Proteste nichts anmerken und geniessen bisher ihren Aufenthalt in Jamaica. Besonders beeindruckt waren sie von Trench Town, einem Stadtteil der Hauptstadt Kingston und dem Geburtsort der Reggea Musik.

Von san am 23. März 2022 - 17:58 Uhr
Mehr für dich