1. Home
  2. People
  3. Bei Verona Pooth wurde eingebrochen

Einbruch an Heiligabend

Schlimme Stunden für Verona Pooth

So hat sich Verona Pooth (53) ihr Weihnachtsfest nicht vorgestellt. In der Villa der Werbe-Ikone wurde eingebrochen.

Verona und Franjo Pooth.
imago/Spöttel Picture

Oh du Fröhliche? Eher weniger. Am ersten Weihnachtsfeiertag meldete sich Verona Pooth (53) mit der Nachricht, dass sie und ihre Familie am 24. Dezember ausgeraubt worden sind. Unter anderem haben sich die Diebe am Auto und am Hochzeitsschmuck der Werbe-Ikone bedient, Bargeld mitgenommen und ihr Zuhause in der Nähe von Düsseldorf komplett auf den Kopf gestellt.

Was für sie aber noch viel schlimmer ist als der entstandene Schaden: Ihr jüngerer Sohn Rocco (10) war bereits am Vortag auf die Täter getroffen, die die Nachbarvilla ausgeraubt hatten. Im Interview mit der Bild-Zeitung zeigte sie sich entsetzt: «Roccolito hat den Einbrechern in die Augen gesehen, sie ihm auch. Sie sind einfach weggerannt. Sie hätten aber auch eine Waffe haben und ihn schwer verletzen können». Videoaufnahmen sollen bewiesen haben, dass es sich bei beiden Vorfällen um dieselben Verbrecher gehandelt habe. Durch die Aussage von Pooth Junior konnten die Täter schliesslich überführt werden.

Mehr für dich

Die Diebesbande war an Heiligabend in die Villa der Pooths eingebrochen, als die Familie bei Veronas Schwiegereltern zu Besuch war. Als sie gegen 23 Uhr zurück kamen, fanden sie chaotische Verhältnisse im Haus vor. Die Diebe machten selbst vor den Kinderzimmern der Söhne nicht Halt. Schmuck und Bargeld in Wert von hunderttausenden Euro sind weg. Aber Verona dürfte einfach nur froh sein, dass ihrer Familie zumindest nichts passiert ist.

 

 

 

Von cat am 26. Dezember 2021 - 11:00 Uhr
Mehr für dich