1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Ex-Bachelorette Adela Smajic leidet unter schlimmen Trennungsschmerzen

«So etwas habe ich noch nie erlebt»

Adela Smajic leidet unter schlimmen Trennungsschmerzen

Es ist das erste Mal, dass Adela und Felix drei Tage voneinander getrennt sind. Für die Ex-Bachelorette ein Drama. Uns verrät Adela, warum der Herzschmerz schlimmer als bei jedem Liebeskummer ist.

Adela Smajic

Adela weilt zurzeit in Belgrad. Ihr Herz hat sie daheim gelassen.

Instagram/adela.smajic

Adela Smajic (29) hätte allen Grund zur Freude. Das Wochenende verbringt die 29-Jährige mit ein paar Freundinnen in Belgrad. Die Frauentruppe ist nach Serbien gereist, um die eine Freundin zu zelebrieren, die in Kürze heiratet. «Es ist Hammer hier in Belgrad, wie immer», sagt die Ex-Bachelorette zu schweizer-illustrierte.ch.

In ihrer Instagram-Story sehen wir die Truppe ausgelassen singen, tanzen, essen und Spass haben. Alles perfekt. Oder nicht? «Mir fehlt Felix ganz schrecklich», sagt Adela. Wer nun denkt, dass die Basler TV-Moderatorin einen neuen Partner an ihrer Seite hat, irrt sich aber. Felix ist ein kleiner herziger Australian Mini Labradoodle, der seit dem 23, April Adelas Leben bereichert.

Mehr für dich
 
 
 
 
Felix hat Adelas Herz im Sturm erobert.

Felix hat Adelas Herz im Sturm erobert.

ZVG

Adela und der junge Hund waren bis jetzt noch keinen Tag getrennt. «Ich habe ihn auch ans Meer mitgenommen», sagt Adela. Noch so gerne hätte sie ihrem besten Freund auch Belgrad gezeigt, die Airline aber, mit der Adela angereist ist, erlaubt keine Hunde in der Kabine.

«Also habe ich Felix zum ersten Mal sehr schweren Herzens abgegeben», sagt Adela traurig. «Ich hatte richtig Tränen in den Augen. Das ist der schlimmste Trennungsschmerz, den ich je hatte. Viel schlimmer als bei Männern» offenbart die Baslerin mit den serbischen Wurzeln und lächelt.

Deswegen darf Felix nicht zu Adela ins Bett

So sehr sie ihren Felix vermisst, Adela weiss, dass es ihrem Hund gut geht und dass er in den besten Händen ist. Dennoch kann sie es kaum erwarten, wieder nach Hause zu fliegen, wo sie lange und ausgiebig mit Felix kuscheln kann. 

Darf Felix eigentlich über Nacht bei Adela bleiben und zu ihr ins Bett? «Felix haart so gut wie gar nicht, das würde dafür sprechen. Aber nein, ich gewöhne ihm von Anfang an an, dass ich mein und er sein Bett hat.» Der Grund ist simpel: «Ich hoffe ja schon, dass ich irgendwann einmal wieder einen Partner habe. Dann kann es sein, dass er keine Hunde im Bett mag und dann würde es schwierig werden mit dem Abgewöhnen. Also setzen Felix und ich von Anfang an auf getrennte Betten.»

Dennoch betont Adela, dass Felix und sie unzertrennlich sind. «Er ist meine absolute Nummer 1 und ich finde es wahnsinnig schön und bereichernd, dass wir uns gefunden haben!»

Von Maja Zivadinovic am 19. Juni 2022 - 19:03 Uhr
Mehr für dich