1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Anna Känzig gibt ihr Talent weiter

Serie: Stars weichen auf andere Jobs aus

Anna Känzig gibt ihr Talent weiter

Von heute auf morgen ohne Arbeit. Künstler trifft die Corona-Krise hart: geschlossene Theater. Abgesagte Konzerte. Gestrichene Shows. Die einen gehen zurück in ihren ursprünglich erlernten Beruf, andere sind bei der Suche nach Job-Alternativen kreativ. Im fünften Teil unserer Serie: Musikerin Anna Känzig.

Anna Känzig, Sängerin, Corona Nebenjob, Gesangslehrerin, Kanzlei Schulhaus, Zuerich, 2020

Am Klavier: Gesangslehrerin Anna Känzig mit Louis, 14, einem ihrer Schüler, an der Musikschule Konservatorium Zürich.

Geri Born

Gross ist die Vorfreude bei Anna Känzig, 36, auf die geplante Plattentaufe in diesem Jahr. Bis Ende 2019 feilt die Sängerin und Songwriterin an ihrem neuen Album, das sie gemeinsam mit ihrem Musikerkollegen Tobey Lucas, 36, produziert. «Alles war zeitlich genau geplant: Der Release der ersten Single, der Hauptrelease, die Albumtaufe – und dann läuft plötzlich gar nichts mehr.»

Abgesagte Termine, gecancelte Konzerte, keine Auftritte. «Die ersten Wochen im Lockdown verbrachte ich in einer Art Schockzustand», erzählt Känzig. Zwar erhält sie als Selbstständige finanzielle ­Unterstützung vom Staat, aber es sei vor ­allem ihre Leidenschaft, das Singen, das ihr fehlte.

Anna Känzig, Sängerin, Corona Nebenjob, Gesangslehrerin, Kanzlei Schulhaus, Zuerich, 2020

Anna Känzig: «Ich bewundere das Selbstbewusstsein der Jungen.»

Geri Born
Mehr für dich

Die Motivation ist hoch

Annas Gesang ist gefragt. Auch an der Musikschule Konservatorium Zürich, wo sie seit Semesterbeginn mit einem 70-Prozent-Pensum 12- bis 55-jährige Schüler unterrichtet. «Seit Corona erleben wir einen Anfrageboom, weshalb ich mein Pensum aufstocken konnte.» Känzig unterrichtet Gesang; manche ihrer Zöglinge kommen zu ihr, weil sie als Musikerin bekannt ist. «Da meine Schüler freiwillig Unterricht nehmen, ist ihre ­Motivation entsprechend gross.» Erwachsene hätten manchmal zwar eine gewisse Hemmschwelle, die Jungen hingegen würden oft einfach loslegen. «Ich bewundere ihr Selbstbewusstsein.» Sie selbst hat in den zurückliegenden Wochen ­einige Gitarrenlektionen genommen – «und mich mit Gesangsstunden revanchiert».

Erfahrt morgen, was Brigitt Maag mit Kuchen erreicht.

Hier gehts zu den anderen Storys der Serie.

Von René Haenig am 30.09.2020
Mehr für dich