1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Arthur Honegger plaudert über seine Kinder

Auch der «10vor10»-Mann kommt an seine Grenzen

Arthur Honegger plaudert über seine Kinder

Er ist bekannt als seriöser Nachrichtensprecher. Doch SRF-Mann Arthur Honegger ist vor allem eines: Familienmensch, Ehemann und Vater.

Arthur Honegger SRF

Arthur Honegger zeigt sich in einer Familiensendung von seiner privaten Seite.

SRF

Er erzählt von Krieg, Politik und Wirtschaft. Seriös, ernst, manchmal auch mit dem Schalk im Nacken. Arthur Honegger ist bekannt als Moderator der Sendung «10vor10».

Jetzt plaudert der 40-Jährige auch ganz viel Privates aus. In der neuen SRF-Show «Perfekte Eltern» erlauben prominente Eltern wie Cornelia Boesch, 44, Nicole Berchtold, 41, Wasiliki Goutziomitros, 40 und Reto Scherrer, 43, einen Blick ins Kinderzimmer. 

Vater zweier Kinder

Mit seiner Frau, der finnischen Fotografin Henna P. Turunen, 35, hat Honegger zwei Kinder. Die achtjährige Amélie und Sohn Aatos, 5. Und auch beim sonst so herausgeputzten TV-Mann sorgen die Kids gern für Chaos, wie er dem «Blick» erzählt. 

«Zum Beispiel morgens, wenn wir alle auf den Zug müssen und die Socken auch nach achtmaligem Erinnern nicht angezogen sind.» 

Grenze zur Privatsphäre

Doch meist sei er stolz auf seine Kleinen und glücklich, über das was die beiden erreichen. «Wenn man merkt, dass die Kinder etwas geschafft haben, bei dem man dachte, sie können es nicht – dann ist das ein super Gefühl», schwärmt er. «Dann kommt der Papi und sagt: Yeahh!» 

Honegger will mit seiner Teilnahme bei «Perfekte Eltern» zeigen, dass es auch in prominenten Kinderzimmern ganz normal zu und her geht. Vorwürfe, er stelle sein Privatleben zu sehr ins Zentrum lässt er nicht gelten: «Na ja, ich teile Erfahrungen, die alle Eltern kennen. So persönlich ist das nicht. Da ziehe ich eine klare Grenze zur Privatsphäre.»

Von Berit-Silja Gründlers am 15.09.2019