1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Bastian Baker beim HCV Martigny: Der Sänger gibt Eishockey-Comeback

«Das Timing ist ideal»

Bastian Baker unterzeichnet Vertrag als Eishockeyspieler

Neue Herausforderung für Bastian Baker: Der Westschweizer Sänger hat einen Vertrag mit dem HCV Martigny unterschrieben. Seiner Musikkarriere will er dennoch nicht den Rücken kehren.

Bastian Baker kehrt aufs Eis zurück

2019 stand er für einen Show-Match auf dem Eis. Nun kehrt Bastian Baker zurück.

NHLI via Getty Images

Zugunsten der Musik hat sich Bastian Baker, 29, einst gegen eine Profikarriere im Eishockey entschieden. Ganz weg von seiner zweiten Leidenschaft kam er allerdings nie, machte an Freundschaftsspielen mit und war bei «Art on Ice» auf dem Eis zu sehen.

Nun hat sich der Romand dazu entschieden, sich auch beruflich dem Sport zu widmen. Wie er am Donnerstag auf Instagram bekanntgibt, hat er einen Saisonvertrag beim HCV Martigny unterschrieben! 

«Meine neue Herausforderung»

Seine neue Herausforderung kündige er «mit grosser Freude an», schreibt Baker. Am 19. September steht er mit seinem Verein erstmals wettkampfmässig auf dem Eis – auswärts beim EHC Seewen in der MySports League, der dritthöchsten Liga der Schweiz.

Er habe schon seit mehreren Jahren Lust gehabt, sich der Herausforderung zu stellen, schreibt Baker weiter. «Angesichts der aktuellen Umstände und der Absage von fast all meinen Konzerten wegen der Corona-Krise ist das Timing ideal.»

Mehr für dich

Für Baker ist es eine Heimkehr: Bereits in der Saison 2010/11 spielte er für den Club Martigny Red Ice, der heute wie der HCV Martigny zum HC Valais-Chablais gehört. «Ich kenne die Spieler, den Trainer, den Sportchef und den Präsidenten», schreibt Baker. Auch wegen der erleichternden Umstände hat sich der Sänger hohe Ziele für seine Saison beim Verein gesteckt. «Zehn Jahre nach meinem letzten Titel mit Martigny als Romand-Meister ist das Ziel, Schweizer Meister zu werden sowie den Aufstieg in die Swiss League zu schaffen.»

«Behandelt wie jeder andere»

Baker weiss, dass seine neue Aufgabe insbesondere zu Beginn auch Herausforderungen mit sich bringen wird. «Ich bin mir bewusst, dass ich meinen Platz zuerst finden muss und dass ich wie jeder andere Spieler behandelt werde.» Dennoch sei er «sehr aufgeregt und voller Vorfreude auf dieses verrückte Abenteuer». 

Bastian Baker Baloise Session @home

So kennen wir ihn: Bastian Baker als Musiker.

Nicolas Righetti

Seinen Fokus richtet er aber nach wie vor auf seine Gesangskarriere. «Die Musik bleibt meine absolute Priorität. Diese Ankündigung bedeutet nicht, dass ich meine Musikkarriere beende, aber es ist eine wunderbare Gelegenheit für mich, wieder die Schlittschuhe anzuziehen – gemeinsam mit Kumpels, die Ambitionen haben.» 

Grosse Begeisterung bei den Fans

Für seinen Mut, Neues zu wagen, erhält Baker auf Social Media viel Zuspruch – auch von Sportstars. So gratulieren ihm etwa Hürdenläuferin Léa Sprunger, 30, oder Tennis-Ass Stan Wawrinka, 35, zur neuen Aufgabe. Wobei die gar nicht so neu ist, wie ein anderer Fan festhält. «Wünsche dir eine gute Rückkehr zum sportlichen Wettkampf!»

Dieser nämlich hatte einst die Jugend von Bastien Kaltenbacher, wie Baker bürgerlich heisst, geprägt. Seine Eis-Laufbahn startete der Romand bei Gottéron, wo er nach Stationen in der Waadt und im Wallis 2011 einen Profivertrag angeboten erhielt. Der Musik zuliebe hatte er damals noch auf ein Karriere auf dem Eis verzichtet – nun holt er sie nach.

Von Ramona Hirt am 21.08.2020
Mehr für dich