1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Beatrice Egli muss sich in Geduld üben

Matterhorn-Besteigung verschoben

Beatrice Egli muss sich in Geduld üben

Eigentlich wollte Beatrice Egli diese Woche auf dem Matterhorn stehen. Nun musste die geplante Bergbesteigung verschoben werden. Eine besondere Herausforderung für die Schlagersängerin.

Beatrice Egli, Schweizer Schlagersängerin und Moderatorin, Matterhorn-Vorbereitung, 7. Juli 2021, Altendorf/Jona

Nach ihrem harten Training muss sich Beatrice Egli nun in Geduld üben.

Fabienne Bühler

Seit gut einem Jahr hat sich Beatrice Egli auf diesen Moment vorbereitet, die Besteigung des Matterhorns. «Ich habe hart trainiert! Zum ersten Mal in meinem Leben habe ich ein Sixpack, bin so trainiert wie nie», verriet Schlagersängerin vor einer Woche gegenüber der «Schweizer Illustrierten» und gab in einem Video Einblick in ihr Training.

Mehr für dich
«Beim Intervall-Training musste ich mich fast übergeben»

Beatrice Egli macht sich fit fürs Matterhorn

loading...
Seit elf Monaten trainiert Beatrice Egli für die bevorstehende Matterhorn-Besteigung. Anlässlich der «100% Women Peak Challenge» von Schweiz Tourismus will die Schlagersängerin im Juli den berühmtesten Berg der Schweiz erklimmen. Das funktioniert natürlich nur mit intensiver Vorbereitung. Wir haben die 33-Jährige im Personaltraining besucht. Sina Albisetti

Diese Woche nun hätte es so weit sein sollen. Hätte. Denn: «Es liegt so viel Schnee auf dem Matterhorn, dass die für morgen geplante Besteigung aus Sicherheitsgründen nicht stattfinden kann», meldete sich die 33-Jährige am Donnerstag auf Instagram zu Wort.

Nun heisse es, auf besseres Wetter zu warten und weiterzutrainieren. Vor allem aber: «Geduld üben». Das falle ihr sehr schwer. «Doch nun muss ich es, denn der Berg und die Natur haben ihre eigenen Gesetze, auf die wir Rücksicht nehmen müssen.»

Beatrice Egli bedankt sich für motivierende Nachrichten

Wann sich eine Möglichkeit zur Matterhorn-Besteigung bietet, scheint aktuell noch nicht klar zu sein. Beatrice Egli aber hofft, dass es bald losgehen kann und freut sich in der Zwischenzeit über die mitfiebernden und motivierenden Nachrichten. So melden sich auch unter diesem Instagrampost zahlreiche Follower mit aufmunternden Worten. Darunter prominente Namen wie Judith Wernli, SRF-3-Moderatorin, oder Sängerin Patricia Kelly. Nachrichten, «die diesen Zustand der Ungewissheit um einiges verbessern!», bedankt sich Beatrice Egli.

Wollt ihr mehr zu den Vorbereitungen von Beatrice Egli im Vorfeld der Matterhorn-Besteigung erfahren? Hier erzählt die Schwyzerin, was sie über ihren Körper lernte, wovor sie Albträume hat und wie sie das Laufen zu neuen Songs inspirierte.

Von Thomas Bürgisser am 24.07.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer