1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Beatrice Egli mit Omelett-Debakel in der TV-Küche von «MasterChef»

Schlagerstar nimmts mit Humor

Beatrice Eglis Omelett-Debakel in der TV-Küche

Schlagerprinzessin Beatrice Egli hat sich einen neuen TV-Job geangelt: Sie duelliert sich schon bald mit anderen Prominenten in der Kochshow «Master Chef». Doch schon beim Üben läuft es Egli gar nicht rund.

Beatrice Egli

Schlagerprinzessin Beatrice Egli kocht im Herbst um die Wette.

imago/Horst Galuschka

Schlagerstar Beatrice Egli wagt sich auf neues Terrain: Die 31-Jährige verlässt die Musikbühne – und stellt sich an den Kochherd. Die Schwyzerin duelliert sich für die TV-Show «Masterchef» mit der österreichischen Moderatorin Silvia Schneider, 37, für ein Promi-Special der Sendung.

Aller Anfang ist schwer

Dabei wollen die Macher der Sendung offenbar kein Risiko eingehen: Egli musste zu Probe-Aufnahmen antraben. Doch diese liefen bei der Sängerin ein bisschen aus dem Ruder, wie sie selbst in einer Instagram-Story berichtet.

Los gings schon beim Rundgang durch die Küche. Dort wird die 31-Jährige von der Angst gepackt: «Da waren so viele Geräte, wo ich mir dachte: Keine Ahnung wie das geht», so ihr Fazit. 

Dazu bereitet Beatrice auch die Höhe des TV-Kochherds Schwierigkeiten. Mit ihren 1,63 Metern Körpergrösse ist die Schlagerprinzessin zu klein. Die Produktion findet allerdings schnell eine Lösung: Egli soll hinter dem Küchentresen auf eine Holzpalette stehen. Die «DSDS»-Siegerin 2013 nimmt es mit Humor: «Kein Problem, ich bin zu klein, kriegen wir hin.»

Mehr für dich
«MasterChef Celebrity»

Beatrice Egli verpatzt das Probe-Kochen

loading...
Aller Anfang ist schwer. Das musste auch Beatrice Egli lernen, als sie bei «MasterChef Celebrity» am Omelett scheiterte.  

Optisch und geschmacklich kein Hit

Dann gehts endlich ans Kochen – doch die Probleme hören für die Metzgerstochter nicht auf. Die Aufgabe: Egli soll ein Omelett in 15 Minuten hinkriegen. Klingt simpel, findet auch die Sängerin. Doch das Ergebnis ist dann alles andere als zufriedenstellend: Das Omelett zerfällt in Stücke – und gleicht einem Rührei. Geschmacklich wars offenbar auch nicht das Gelbe vom Ei. «Das hat nicht mal geschmeckt, da war viel zu viel Muskatnuss drauf», beklagt sich Beatrice über sich selbst.

Trotz ihrer Küchenschlacht: Unterkriegen lässt sich der Schlagerstar nicht. «Ich liebe neue Herausforderungen. Neuer Tag, neues Glück», so Egli kämpferisch.

Schweizerin in der Jury

Hoffentlich klappt es dann, wenns ernst gilt, besser für die Schweizerin. Juriert wird Beatrice Egli in «Masterchef Celebrity» übrigens von einer Landsfrau: In der Jury der Promi-Show sitzt unter anderem die Zürcher TV-Köchin Meta Hiltebrand, 36,. Daneben jurieren Nelson Müller, 40, und Ralf Zacherl, 49. Ausgestrahlt wird die Sendung im Herbst auf Sky.

Meta Hildebrand  Jury MasterChef Celebrity

Die Zürcherin Meta Hiltebrand ist Jurorin bei «Masterchef».

Sky / Guiman
Von Toni Rajic am 21.01.2020
Mehr für dich