1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Snowboard-Paar Ladina Jenny und Dario Caviezel über ihre Liebe und den Sport

Snowboard-Paar Ladina Jenny und Dario Caviezel

Bei der Liebe zuerst gezögert

Sie gehören zu den weltbesten Alpin-Snowboardern – und sind ein Liebespaar: Privat haben Ladina Jenny und Dario Caviezel zuerst zurückgehalten, sportlich geben sie stets Vollgas. Nun wollen sie beide aufs WM-Podest.

Dario Caviezel und Ladina Jenny

Das Snowboard-Paar Dario Caviezel und Ladina Jenny lebt seit Kurzem gemeinsam in Wangen SZ.

Fabienne Buehler

Sie liebt Ananas – zum Essen und als Deko. Er ist Fan von Roger Federer
und Borussia Dortmund. Sie ist strukturiert und plant gern alles akribisch. Er bezeichnet sich als Rebell und ist so spontan, dass er schon mal einem Ladendieb hinterherrannte. Seine Beine sind fast komplett tätowiert. Sie wüsste nicht mal ein Motiv, das sie sich stechen lassen würde. 

Trotz unterschiedlichem Charakter und verschiedenen Vorlieben harmonieren Ladina Jenny, 27, und Dario Caviezel, 25, ausgezeichnet. Seit bald zwei Jahren sind sie ein Paar. «Ich liebe ihre liebevolle Art und dass sie mich in jeder Situation unterstützt», sagt Caviezel. «Es ist schön, jemanden zu haben, dem man alles anvertrauen kann und der einen so gut versteht. Das ist nicht selbstverständlich», sagt Jenny. Was sie anspricht: Beide sind Alpin-Snowboarder, führen als Profisportler ein unkonventionelles Leben und ordnen dem Sport alles unter. 

Ladina Jenny und Freund Dario Caviezel, beide Snowboard, Wangen SZ, SI 08/2021

Im Gleichgewicht: Diese Position gehört nicht zum Trainingsprogramm, sondern war ein spontaner Lockdown-Einfall. 

Fabienne Buehler
Mehr für dich

Die St. Gallerin aus Uznach und der Churer lernen sich dank dem Sport bereits als Teenager kennen. Sie besucht damals das Sportgymi in Davos, er macht gleichenorts die KV-Lehre auf der Gemeinde, beide sind im Verein Snowboard Davos. Allerdings funkt es erst zehn Jahre später, nach vielen gemeinsamen Reisen mit der Nationalmannschaft – inklusive romantischer Dates auf Hawaii zwischen der WM 2019 in den USA und den Weltcups in Asien. «Doch du wolltest es zuerst nicht wahrhaben!», neckt Caviezel seine Freundin. «Ja, vermutlich hast du recht», sagt sie. Beide machen sich nach dem ersten Annähern Gedanken, welche Konsequenzen eine Liebesbeziehung für ihren Alltag als Snowboarder haben würde. «Aber wie das dann so ist: Wenn man sich verliebt, sind die rationalen Überlegungen plötzlich nicht mehr so wichtig», sagt Ladina Jenny und lacht.

Wer zuerst rausfliegt, muss den ersten Schritt machen

Bald zeigt sich: Ihre Bedenken sind so oder so unbegründet. Das Teilen ihres Lebens auf und neben dem Schnee funktioniert. Selbst die Wettkampfsituationen als Paar meistern sie gut. Auch dank einer im Voraus abgemachten Kommunikationsregel: Wer zuerst rausfliegt – die Rennen werden im K.-o.-System ausgetragen – oder sonst einen Misserfolg erlebt, muss den ersten Schritt hin zum anderen machen, wenn er reden möchte. «So hat derjenige einen Moment für sich und der andere kann sich auf seine Rennen konzentrieren», sagt Ladina Jenny. An der letzten WM gewann sie Bronze, und beide standen bereits auf dem Weltcup-Podest – jedoch noch nie am selben Wettkampf.

Ladina Jenny mit Freund Dario Caviezel, beide Snowboard, Wangen SZ, SI 08/2021

Im Fitnesscenter Sypoba-House in Jona SG trainieren Ladina Jenny und Dario Caviezel Kraft, Stabilität und Balance.

Fabienne Buehler

Seit einem Jahr wohnt das Paar zusammen. Während des ersten Lockdowns zog Dario zu Ladina. Vor Kurzem haben die beiden nun ihre erste gemeinsame Wohnung in Wangen SZ bezogen – ideal zwischen seiner Bündner Heimat, dem Flughafen Zürich und dem Fitnesscenter in Jona gelegen, wo die beiden täglich ihr Kraft- und Konditionsprogramm absolvieren.

Gewichte stemmen und gleichzeitig auf dem Sypoba, dem Trainingsgerät mit Rolle und Brett, balancieren, bis jede Faser des Körpers vor Erschöpfung zittert: Auch dabei können sie die gegenseitige Unterstützung gut gebrauchen. «Zusammen sind wir noch motivierter und können uns besser an die Grenzen puschen», sagt Caviezel. Der Cousin der Skirennfahrer Mauro und Gino Caviezel hat mehr Kraft als seine Freundin, sie ist ihm jedoch bezüglich Gleichgewicht und Stabilität noch einen Schritt voraus. «Sie hat mich mit ihrer Erfahrung im Training weitergebracht», sagt Caviezel, der sich aufgrund einer Pigmentstörung an den Beinen grossflächig tätowieren liess und auf seinem Unterarm die geografischen Koordinaten der Tennis-Grand-Slams trägt. Er verhilft Jenny im Gegenzug zu mehr Lockerheit.

Ladina Jenny mit Freund Dario Caviezel, beide Snowboard, Wangen SZ, SI 08/2021

Jenny und Caviezel spielen zu Hause oft Darts. Wer besser ist? «Er, aber nur, weil er mehr übt!»

Fabienne Buehler

Immer aktiv und für ein Abenteuer zu haben sind beide. Sie liebt Kite- und Wakesurfen, er will bald das Gleitschirmbrevet machen. Zusammen waren sie vergangenen Sommer in besonderer Mission in den Bündner Bergen unterwegs: Sie wanderten für den Verein Wanderwege Graubünden 100 Kilometer und 5000 Höhenmeter – und befestigten dabei 141 neue Wandertafeln. Auch für diesen Frühling haben sie wieder Pläne für eine aktive Tour de Suisse.

Keine guten Erinnerungen an den WM-Ort

Doch zuerst hat das Snowboarden Priorität: Am 1. und 2. März findet mit der WM der Saisonhöhepunkt in Rogla, Slowenien, statt. Dort gehören sowohl Jenny als auch Caviezel zu den Schweizer Medaillenkandidaten. Auch wenn die Destination und die Piste in Rogla sie nicht gerade ins Schwärmen bringen. «Wir haben beide von vergangenen Rennen nicht unbedingt gute Erinnerungen an diesen Ort», sagt Caviezel. Dank Mentaltraining und der gegenseitigen Unterstützung lassen sie sich dennoch nicht von den negativen Erfahrungen beeinflussen und sind im Kopf bereit: «Wir haben so weit alles dafür getan, um fit und gesund am Start zu stehen», sagt Caviezel. Also auch dafür, dass an der WM ihre Kommunikationsregel überflüssig wird. 

Ladina Jenny Snowboard, Riesenslalom Januar 2021 in Scuol, Freund Dario Caviezel, SI 08/2021

Ladina Jenny begann mit acht Jahren mit dem Snowboarden.

Keystone
Dario Caviezel Snowboard, Riesenslalom Januar 2020 in Scuol, Freundin Ladina Jenny SI 08/2021

Dario Caviezel bekam mit vier Jahren sein erstes Snowboard.

Keystone
Von Sarah van Berkel am 26.02.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer