1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Christian Stucki ist der neue Schwingerkönig der Schweiz

Die Schweiz hat einen neuen König!

Christian Stucki schwingt sich zum Sieg

Der neue Schwingerkönig Christian Stucki freut sich in Zug über seinen Sieg. Den Siegermuni nimmt er aber nicht nach Hause.

ZUG, 25AUG19 - Der neue Schwingerkoenig: Christian Stucki jubelt nach dem Sieg ueberJoel Wicky im Schlussgang des Eidgenoessischen Schwing- und Aelplerfestes am 25. August 2019 in Zug. Impression of the Federal Wrestling and Alpine Festival (ESAF 2019 Zug), in Zug, Switzerland, August 25, 2019.swiss-image.ch/Photo Remy Steinegger

Unfassbare Freude beim ältesten Schwingerkönig aller Zeiten: Christian Stucki. 

Swiss-image.ch

Die Schweiz hat einen neuen Schwingerkönig: Christian Stucki. Der Berner hat im Schlussgang in Zug bereits nach wenigen Sekunden seinen Sieg über den Innenschweizer Joel Wicki, 22, feiern können. Mit seinen 34 Jahren ist Stucki der älteste je gekrönte Schwingerkönig. Seine Freude war überwältigend. 

«Muss ich etwas sagen?»

So überschwänglich die Freude über den Sieg auch war, so wortkarg zeigte sich der Schwinger vor seinem ersten interview als König. «Muss ich jetzt noch etwas sagen?», fragt er, als sich die Kameras und das Mikrofon des Schweizer Fernsehens annähern. «Ich bin gerade fassungslos, aber es ist wunderschön», bringt Stucki dann doch noch über die Lippen. 

ZUG, 25AUG19 - Der neue Schwingerkoenig: Christian Stucki jubelt nach dem Sieg ueberJoel Wicky im Schlussgang des Eidgenoessischen Schwing- und Aelplerfestes am 25. August 2019 in Zug. Impression of the Federal Wrestling and Alpine Festival (ESAF 2019 Zug), in Zug, Switzerland, August 25, 2019.swiss-image.ch/Photo Andy Mettler

Einen Schmatz für den König: Christian Stucki küsst seine Frau Cécile nach dem Sieg. 

Swiss-image.ch

Der Muni kommt nicht mit

Im Frühling hätte er an den Sieg wohl noch nicht ganz geglaubt: Stucki hatte sich damals an den Sehnenbändern verletzt, war sich aber sicher, dass er mit dem richtigen Training wieder zurück zur Topform findet. Sein Plan ging auf. 

Stucki darf sich aber nicht nur über den sportlichen Sieg freuen, sondern auch über den Siegermuni. Kolin heisst der und wiegt stattliche 1,2 Tonnen. Kolin wird jedoch auch in Zukunft bei seinem Züchter leben und nicht im heimischen Garten der Familie Stucki. «Zuhause würde der mir den schönen Rasen kaputt machen», sagt der Schwingerkönig. 

am 25.08.2019