1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Danitsa: Die Sängerin spricht über ihre Karriere und Familien-Pläne

Die Genferin lebt in Los Angeles

Danitsa: «Hier Freunde zu finden, hat lange gedauert»

Spätestens seit Danitsa 2018 einen Swiss Music Award gewonnen hat, ist die Genfer Sängerin auch in der Deutschschweiz ein Begriff. Ihre Träume reichen aber noch viel weiter – bis nach Los Angeles. Bei einem Besuch in ihrem Airbnb spricht sie über ihre Familien-Pläne.

Sängerin Danitsa Juli 2019

Die Genfer Sängerin Danitsa will in L.A. ihre Karriere vorantreiben.

Fotograf Tomo /Hair & Makeup Sher Vasquez

Ein paar Dosen Bitter Lemon, ein Kübel Glace, der Kühlschrank fast leer. Genauso karg ist das Airbnb-Apartment in West L. A. eingerichtet: ein Sofa, ein Tisch mit Stuhl, ein Gestell mit ein paar Büchern. Aber das ist Danitsa, 24, nur recht: «Mehr Platz für meinen Album-Plan!», ruft sie und kritzelt das Wort «Dankbarkeit» auf eine Papierbahn an der Wand. Darauf hält sie Themen für ihr neues Album fest. Dieses steht unter dem Motto «Vitamin D»: D wie das Vitamin aus der Sonne. Und D wie Danitsa: Dank Schweizer Fördergeldern wurde ihr Traum wahr. «Aber wo nur bleibt die kalifornische Sonne?»

Sängerin Danitsa 2019

Frisch verliebt: Happy nach einem Facetime-Anruf von Freund Yoni: «Ich habe auch schon ­einen Song über ihn geschrieben.» 

Fotograf Tomo /Hair & Makeup Sher Vasquez

Sie hat zwei Persönlichkeiten

Die Sängerin schaut übers Keyboard zum Fenster, draussen ists seit Tagen grau in grau. Frisch, kraftvoll, stark und vor allem positiv ist die Musik von Shanna Danitsa Nurkic, wie die Swiss-Music-Award-Gewinnerin in der Sparte «Best Act Romandie» mit vollem Namen heisst. Darum ist sie nach L. A. gekommen. Und es soll mehr von Shanna zeigen als ihr Debütalbum «Ego». «Danitsa hat vor nichts Angst, Shanna aber schon», erklärt sie den Hauptunterschied zwischen ihren beiden Persönlichkeiten. Shanna hat beispielsweise Angst vor dem Fliegen. Sie fährt auch nicht Auto und ist in Los Angeles nur mit Uber oder dem Velo unterwegs.

Damit sie sich hier zu Hause fühlt, hat sie ihren 18-jährigen Bruder Thomas nach Los Angeles mitgenommen: «Wir sind immer zusammen», so Danitsa, die noch eine 14-jährige Schwester hat. «In der Wohnung, auf der Bühne, im Ausgang. Er ist meine Infoquelle. Er weiss, was bei den Jungen im Trend ist. Ich dagegen bin die grosse Schwester, die grantig wird, wenn er das Zimmer nicht aufräumt.» Abends networkt das ­Geschwister-Duo in Hip-Hop- und R&B-Klubs: «Hier Freunde zu finden, hat lange gedauert.»

Sängerin Danitsa und ihr Bruder Juli 2019

In L. A. mit Bruder Thomas: «Wenn ich Familie um mich habe, fühle ich mich überall zu Hause», sagt Sängerin Danitsa.

Fotograf Tomo /Hair & Makeup Sher Vasquez

Mit zehn Jahren nahm sie ihren ersten Song auf

Danitsa war 14, als sie von Paris nach Genf zog. Ihre Mutter, mit Wurzeln im Tschad und Kongo, hatte einen Job bei den Vereinten Nationen. Der Vater blieb in Paris: «Ich weiss nicht, ob sich meine Eltern noch lieben, aber sie sind beste Freunde, und wir gehen immer noch zusammen in die Ferien», erzählt Danitsa. Mit dem Vater, einem Toningenieur serbisch-spanischer Abstammung, nahm sie als Zehnjährige den ersten Song auf. Mit ihm teilt sie die Leidenschaft für Reggae und Jamaika, was ihren Sound deutlich beeinflusst. Die Deutschschweiz ist für sie fast fremder als die Karibik-Insel.

«Die Hochzeit soll an einem Strand in Italien stattfinden»

Doch jetzt schlägt sie zwischen den Landesteilen eine Brücke. Nicht nur als Musikerin. Ihr Freund Yoni lebt nämlich in Zürich: «Das Erste, was ich am Morgen mache, ist ein Videochat mit meinem Schatz.» Die beiden haben sich vor drei Jahren bei einem Firmenausflug kennengelernt – damals jobbten beide beim Outfitter Snipes: «Als wir in Zürich in den gleichen Bus stiegen, wusste ich: Den werde ich heiraten!» In der Warteschlange zur Toilette sprach sie ihn an. Seither sind sie zusammen, bald wird Yoni sie in Los Angeles besuchen. Die Zukunft hat sie sich auch schon ausgemalt: «In drei Jahren möchte ich das erste von drei Kindern, und die Hochzeit soll an einem Strand in Italien stattfinden.»

Sängerin Danitsa 2019

Frische Ideen: «Manchmal muss ich an die frische Luft.» Dann fährt ­Danitsa mit dem Velo nach ­Venice Beach.

Fotograf Tomo /Hair & Makeup Sher Vasquez

Dave Stroud coacht sie

Nun aber will sie in Los Angeles ihre Karriere vorantreiben: Dazu nimmt sie Stimmunterricht bei Dave Stroud, der Justin Bieber und Michael Jackson zu seinen Klienten zählte. Und an den Songs feilt sie mit dem in Zürich aufgewachsenen Amerikaner Miles Singleton und der New Yorkerin Dahlia Elliott. Im August präsentiert sie die ersten Songs in L. A. Und vielleicht winkt ja schon bald ein Plattenvertrag mit einem grossen Record-Label...

Von Marlène von Arx am 23. Juli 2019