1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Beatrice Egli: Das lief wirklich mit dem Surfer in Australien

«Salz auf der Haut gespürt»

Das lief wirklich zwischen Egli und dem Surfer Boy

Wie zunderobsi war Beatrice Egli gefühlsmässig in Down Under? Was genau mit einem Surfer lief, den sie mehrfach in Interviews erwähnte, macht sie jetzt mit einem neuen Song klar.

Beatrice Egli bei der Auftaktsendung zur ARD Show "Immer wieder Sonntags" im Europapark in Rust, Deutschland. 27. Mai 2018.

Beatrice Egli besingt ihre Begegnung mit einem braungebrannten Surfer in Australien.

Dukas

Was lief bei Beatrice Egli, 31, liebestechnisch in Australien? Seit die Schlagersängerin im Frühling von ihrer mehrmonatigen Auszeit zurückkam, liest man die widersprüchlichsten Zitate zu ihrer Gefühlswelt.

Von «Ich war ja fast schon verheiratet mit einem ganz süssen Surfer» («stylebook.de») bis hin zu «Ja, klar gibts da viele schöne Jungs. Aber für Flirts war ich gar nicht bereit.» («Glückspost») war alles dabei.

«Er lacht mich an wie schon immer gekannt»

Mittlerweile kann die Schwyzerin ein Lied davon singen, was sie mit ihrem Down-Under-Durcheinander angerichtet hat. Buchstäblich: In ihrem neuen Song «Nächstes Leben, selbe Zeit» räumt sie jetzt auf – und singt Klartext.

Die Zeilen zeigen: Egli traf tatsächlich einen Wellenreiter am Strand. Im blumigen Worten besingt sie die Begegnung mit dem muskulösen Beau, schwärmt: «Ein Surfer-Typ und mir wird schnell klar/Der Augenblick wird vielleicht zur Gefahr/Braun gebrannt und alleine am Strand/Er lacht mich an wie schon immer gekannt.»

«Ich hab' mich einfach getraut»

Bloss: Zu weitergehenden Aktivitäten kam es nicht, denn im Text steht: «Doch mein Herz sagt nein/Bin im Kopf nicht frei/Vielleicht irgendwann/Wenn mein Herz wieder lieben kann.»

Ganz flirtfrei ging die Szene dann aber offenbar nicht über die Bühne, weil: «Ich sprech' ihn an, spür' das Salz auf der Haut/Ein frecher Spruch, hab' mich einfach getraut/Kann ja sein, es geht, dass mein Schmerz verweht».

Doch es geht nicht. Egli wiederholt: «Vielleicht irgendwann/Wenn mein Herz wieder lieben kann.» Wie es dann, wenn es wieder geht, mit den Gefühlen ablaufen könnte, stellt sich die Sängerin vorsorglich auch schon vor: «Nächstes Leben, selbe Zeit/Dann fliegen wir vielleicht mal fort/Nächstes Leben, selbe Zeit/An einem unbekannten Ort».

«Können wir uns mal in Hurghada treffen?»

Den Fans gehört der Song, wie den Kommentarspalten zu entnehmen ist. Einigen spricht die Sängerin damit sogar aus dem Herzen. «Ich muss jedesmal weinen, weil die Geschichte mich sehr berührt», schreibt eine Userin.

Doch nicht alle haben die Botschaft verstanden, nämlich die, dass es um Beatrices Bereitschaft, sich zu verlieben, gerade nicht so gut steht. So schreibt einer hin: «Können wir uns mal in Hurghada treffen?»

Von Tom Wyss am 30.09.2019