1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Loredana Zefi: Das steckt hinter ihrem Erfolgsmodell

EMA-Gewinnerin

Das steckt hinter Loredanas Erfolgsmodell

Rapperin Loredana stürmt mir ihren Songs die Charts und räumt einen Preis nach dem anderen ab. Wie funktioniert das Business-Modell der Luzernerin? Ein Experte klärt auf.

Rapperin Loredana MTV European Music Award 2019

Am 3. November wurde Loredana mit dem MTV European Music Award ausgezeichnet.

Getty Images

Am vergangenen Wochenende wurden die MTV Europe Music Awards verliehen, dabei gab vor allem eine zu reden: Loredana Zefi. Die Rapperin erhielt den Preis als «Best Swiss Act» und setzte sich dabei gegen Grössen wie Stefanie Heinzmann, 30, oder Faber, 26, durch. Ihre Freude teilte sie sogleich auch auf Instagram: «Frauen Rap übernimmt.»

Es ist nicht der erste Preis, den die gebürtige Kosovarin einheimst. Was ist das Erfolgsgeheimnis der knallharten Businessfrau, der Deutschrap-Szene überhaupt? Ein Experte klärt auf.

Deutschrap ist beliebter denn je

Niklaus Riegg, 39, Ressortleiter für Jazz, Rock und Pop der Kulturabteilung der Stadt Zürich, kennt sich mit dem Schweizer Musikmarkt aus wie kein anderer. Auf Anfrage von schweizer-illustrierte.ch zeigt er sich über Loredana als Abräumerin mässig überrascht. «Wenn man sich die Charts anschaut, ist das Ergebnis klar. Mit ihrer Musik trifft Loredana den Zeitgeist.»

In der Tat, wirft man einen Blick auf die Hitparade, merkt man schnell: Deutschrap ist beliebter denn je und inzwischen schon länger kein Underground-Sound mehr. Die Songs sprengen die Charts Woche für Woche aufs Neue und sammeln Millionen von Klicks auf Streaming-Plattformen.

Loredana

Auf Erfolg gebettet: Loredana Zefi stürmt die Charts.

Instagram/Loredana

Loredana vs. Heinzmann

Riegg hat für dieses Phänomen eine einfache Erklärung: «Früher war es für Künstler schwieriger, in das Business einzusteigen. Sie mussten einzelne Gatekeeper in Plattenfirmen von sich überzeugen, um Musik veröffentlichen zu können. Diese Labels investierten anschliessend sehr viel Geld um eine Single oder ein Album aufzunehmen und sorgten letztlich dafür, dass die CD in den Laden kommt.» Die Abhängigkeit von anderen sei damals deutlich grösser gewesen.

Auf all das könne man heute verzichten. «Das Streaming hat den ganzen Markt demokratisiert», so der Experte und fügt an: «Heute kann jeder, der etwas Ahnung hat, Songs mit sehr geringen Kosten aufnehmen und diese relativ einfach auf Streaming-Plattformen hochladen. Dafür braucht man nicht mehr das grosse Geld wie früher.»

Der Vergleich zwischen Loredana und Stefanie Heinzmann sei beispielhaft für die Entwicklung. Während Heinzmann noch in einer TV-Show ihre ersten Schritte machte und anschliessend ihren Plattenvertrag erhielt, schaffte es Loredana komplett in Eigenregie mit eigenem Label und Management.

Auch die Vermarktung spielt eine entscheidende Rolle. Loredana war schon von Anfang an in den sozialen Medien ein Star war und kann auf eine breite Fan-Basis aufbauen. Heute folgen ihr über 2,1 Millionen Fans auf Instagram, während Heinzmann nur etwas mehr als 60'000 Anhänger hat.

Stefanie Heinzmann

Herber Rückschlag für Heinzmann, sie geht an den EMAs leer aus.

ZVG

Schlussendlich könne man Erfolg aber nicht ausschliesslich über Streamingzahlen messen, ist Riegg überzeugt: «Es gibt viele Musiker, die touren beispielsweise Jahr für Jahr mit ihrem Programm, begeistern Zuschauer und sind auch erfolgreich. Wiederum gibt es Künstler, wie Loredana, die jedes Jahr fünf Songs releasen und mit diesen auf Streamingplattformen Geld verdienen.» In der Pop-Kultur seien Streams bereist allgegenwärtig, bei anderen Musikrichtungen wie Jazz oder Klassischer Musik jedoch noch Zukunftsmusik.

Wer ist Loredana?

Spätestens seit letztem Frühling dürfte Loredana auch ausserhalb der Rap-Szene für viele ein Begriff geworden sein. Am 7. Mai 2019 wurde die 24-Jährige in ihrer Wohnung von der Polizei vorübergehend festgenommen. Zusammen mit einem Familienmitglied soll sie ein Walliser Ehepaar um 700'000 Franken geprellt haben. Die Staatsanwaltschaft leitete daraufhin wegen Verdachts auf Betrug eine Untersuchung gegen Loredana ein. Die Rapperin bestreitet die Vorwürfe. Es gilt die Unschuldsvermutung. In der Folge sagte sie sämtliche Festival-Auftritte für das Jahr 2019 ab.

Derartige Negativ-Schlagzeilen hatten schon manch eine Musik-Karriere in der Versenkung verschwinden lassen. Anders bei der Rapperin, ihrem Image scheint es in keiner Weise geschadet zu haben. Ganz im Gegenteil: Ihre Followerzahlen in den sozialen Medien steigen rasant weiter an. Die Klickzahlen auf Youtube schiessen nach wie vor in die Höhe, genau wie die Streamingzahlen auf diversen Musikplattformen.

Ihr Ursprung

Bekannt wurde Loredana mit Lip-Sync in den sozialen Medien gross. Doch das war der damaligen Partnerin des erfolgreichen albanischen Rappers Mozzik offenbar nicht genug: 2018 veröffentlichte sie die Single «Sonnenbrille». Mit diesem Song schaffte sie den Einstieg in die Charts auf Platz 13.

Nur wenige Monate später folgte das Duett mit ihrem Mozzik. «Bonnie & Clyde» schoss direkt auf den zweiten Platz der Schweizer Hitparade und hielt sich sieben Wochen. Mit über 55 Millionen Aufrufen allein auf Youtube ist dies der erfolgreichste Track der Rapperin. Loredana und ihr Partner Mozzik, von dem sie sich inzwischen getrennt hat, haben eine knapp einjährige Tochter.

Loredana Zefi und Mozzik

Loredana und Ex-Partner Mozzik, von dem sie sich kürzlich trennte.

Instagram / Loredana
Von Toni Rajic am 06.11.2019