1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Dominik Meier übernimmt die «Rundschau»

Nachfolge von Brotz ist geregelt

Dominik Meier übernimmt die «Rundschau»

Der neue Moderator der «Rundschau» steht fest. Ab August präsentiert Dominik Meier das Politmagazin.

Dominik Meier

Dominik Meier wird neuer Moderator der «Rundschau».

SRF / Marion Nitsch

Er war bereits Bundeshaus-Korrespondent von Radio SRF und Moderator der «Samstagsrundschau»: nun präsentiert Dominik Meier die «Rundschau». Ab August wird er die Nachfolge von Sandro Brotz, 49, übernehmen, der zur «Arena» gewechselt hat. 

Der 40-jährige Dominik Meier arbeitet bereits seit 2008 für das Schweizer Radio und Fernsehen. Er studierte Zeitgeschichte, Journalistik und Politikwissenschaften an der Universität Fribourg. Bereits während der Studienzeit arbeitete der Solothurner bei verschiedenen Zeitungen und elektronischen Medien. 

Seinen ersten Auftritt in der «Rundschau» hat Dominik Meier am 21. August. Bis zum Sommerprogramm wird weiterhin Nicole Frank moderieren. Danach übernimmt sie wieder die Moderationsvertretung, teilt SRF mit.

Spannende Herausforderun

Dominik Meier freut sich auf seine neue Aufgabe. «Die Moderation dieses profilierten Politmagazins gehört zu den spannendsten Herausforderungen in den Schweizer Medien», sagt er.

«Rundschau»-Redaktionsleiter Mario Poletti wünscht dem neuen Moderator alles Gute. Zur Wahl von Meier sagt er: «Mit Dominik Meier gewinnt die ‹Rundschau› einen hartnäckigen Politjournalisten als neuen Moderator, der das Politgeschehen in der Schweiz bestens kennt.» 

Von Fabienne Eichelberger am 13.06.2019