1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Fredy Knie war wegen Géraldines Übergewichts in Sorge um seine Tochter

Wegen ihres Übergewichts

Fredy Knie war in Sorge um Tochter Géraldine

Pünktlich zum 100-jährigen Jubiläum des Schweizer Nationalzirkus reitet Géraldine Knie wieder durch die Manege. Zuvor war die Direktorin acht Jahre lang nicht mehr auf ihre geliebten Pferde gestiegen — wegen ihres Gewichtes.

Geraldine Knie im SRF «Club»

Géraldine Knie war mit ihrer Familie zu Besuch in der SRF-Sendung «Club».

Screenshot SRF

Acht Jahre stand Géraldine Knie nicht mehr im Sägemehl. Die einst gefeierte Reiterin zog sich nach der Geburt ihrer Tochter Chanel, 8, in die Babypause zurück und leitete die Geschicke des Circus Knie hinter dem Vorhang. 

2017 wurde sie erneut Mutter. Der kleine Maycol junior kam im Dezember 2017 auf die Welt. Mit den Geburten der beiden Kinder nahm Géraldine Knie stark zu und war darum zu schwer zum Reiten. Tragisch für die ganze Familie. In der SRF-Sendung «Club» von gestern Dienstagabend verrät Vater Fredy Knie: «Ich habe darunter gelitten, dass sie nicht mehr geritten ist. Und auch gesundheitlich habe ich mir Sorgen um sie gemacht.»

Diät wegen Viktor Giacobbo

Und dann das grosse Comeback: Pünktlich zur Premiere der neuen Saison sitzt die künstlerische Direktorin des Schweizer Nationalzirkus wieder im Sattel. 25 Kilo hat sie abgenommen und der Grund war kein geringerer als Komiker Viktor Giacobbo.

Der 67-Jährige tourt gemeinsam mit Mike Müller, 55, und dem Circus Knie durch die Schweiz. Das auch dank Géraldine Knie: «Victor hat gesagt, dass er sehr gerne mit uns auf Tournee kommen würde, aber nur, wenn ich wieder reite.»

Géraldine Knie

Géraldine Knie mit Ehemann Maycol Errani und Tochter Chanel Marie.

Bruno Torricelli

Sohn Ivan half seiner Mutter beim Abnehmen

Natürlich, so Knie weiter, war aber das eigene Wohlbefinden der wichtigste Grund: «Ich war mit mir selber nicht mehr zufrieden. Es war wichtig, dass ich wieder fitter und gesünder werde», sagt sie weiter. In einem früheren Interview sprach die Artistin auch darüber, dass sie der Gedanke, nicht voll für ihre Kinder da sein zu können, zum Abnehmen bewegt habe.

Eine grosse Hilfe sei ihr ältester Sohn Ivan, 17, gewesen, wie Fredy Knie ergänzt. «Er hat viel mit seiner Mutter über ihr Gewicht gesprochen und ihr die ganze Zeit den Rücken gestärkt.»

Von Berit-Silja Gründlers am 19.06.2019