1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. «G&G»-Moderatorin Jennifer Bosshard im SI Live-Talk über Karriere und Selbstzweifel

loading...
Sie ist eines der bekanntesten Gesichter der SRF-Sendung «Gesichter & Geschichten» und steht für das Magazin schon seit über vier Jahren vor der Kamera. Nun nimmt uns Jennifer Bosshard im SI Live-Talk mit hinter die Kulissen der Kultsendung und plaudert über ihr Styling, Teleprompter-Pannen und verrät, wer ihr Lieblings-Studiogast war. Sina Albisetti
SI Live-Talk mit Jennifer Bosshard

«Ich habe nie geplant, zum Fernsehen zu gehen»

«Gesichter&Geschichten»-Moderatorin Jennifer Bosshard nimmt die Schweizer Illustrierte auf eine Tour durch das Fernsehstudio mit – und eine Reise durch ihre Karriere. Im SI Live-Talk spricht sie über Highlights in ihrem beruflichen Werdegang, Gerüchte über ihre Person und Selbstzweifel.

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

Jennifer Bosshard (29) ist eines der bekanntesten Gesichter der SRF-Sendung «Gesichter&Geschichten» – und wohl auch eines der beliebtesten. Im SI Live-Talk stellte sich die Baslerin den Fragen der Community, und die wollte so einiges von der Moderatorin wissen. Also nahm sich Jennifer nach Feierabend noch Zeit für ihre Fans und beantwortete fleissig, was diese schon immer von ihr wissen wollten. 

Eine der Fragen ist, ob sie sich selbst um ihre Outfits kümmere und wie es mit Frisur und Make-up aussähe. Jennifer Bosshard sagt, sie habe grosses Glück, dass sie sich darüber in der Regel für die Sendung keine Gedanken machen müsse, ausserdem werde sie geschminkt und frisiert. Immer top gestylt – ist das privat auch so? Nein, ihre Beauty-Routine im Alltag sei relativ simpel, denn viel braucht die 29-Jährige nicht, um sich hübsch zu machen. «Getönte Tagescrème, Lichtschutzfaktor 50, Mascara, Rouge – das war's», sagt sie. Und wenn es ihr für «G&G» mal an Selbstvertrauen mangle, hätte sie immer eine ganz bestimmte Geheimwaffe, wie sie im Video verrät. 

Ihre Karriere war eigentlich anders geplant

Besonders interessant für die Zuschauerinnen und Zuschauer des SI Live-Talks scheint Jennifer Bosshards Karriere zu sein. Mit nur 29 Jahren ist sie bereits ein festes Mitglied in der SRF-Familie – doch so geplant war das eigentlich nicht. Die Blondine erzählt, dass sie studiert hat – Deutsch und Geschichte – und eigentlich immer Journalistin werden wollte. «Eigentlich wollte ich nur ein Praktikum machen, daraus wurde eine Redaktionsanstellung und dann die Moderationsstelle.» Sie sei da einfach so reingerutscht. Ihren Job liebe sie aber deshalb so sehr, weil sie nicht nur ständig interessante Menschen kennenlerne, sondern immer etwas anderes machen kann. «Ich brauche Abwechslung, sonst wird mir schnell langweilig», erklärt Jennifer Bosshard. 

Dass auch im Job nicht immer alles glatt läuft, bestätigt die Moderatorin, denn schon mehr als einmal kam es zu Pannen. Dabei sei es dann aber wichtig, sich selbst nicht zu ernst zu nehmen und darauf zu vertrauen, dass alles gut komme. 

Ob Jennifer Bosshard trotzdem manchmal an sich zweifelt, was das schrägste Gerücht ist, was sie jemals über sich gelesen hat und was ihr Guilty Pleasure, also ihr heimliches Vergnügen sei, das und mehr erfahrt ihr im vollständigen Video oben.

Von san und Sina Albisetti am 6. Oktober 2022 - 15:06 Uhr