1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Homeoffice-Interview mit Comedian Claudio Zuccolini

Homeoffice-Interview mit Claudio Zuccolini

«Ich bin Lehrer, Tagesmutter und Haushaltshilfe in einem»

In der neuen Rubrik Homeoffice-Interview geben Prominente gegenüber schweizer-illustrierte.ch Auskunft, wie sie die Corona-Isolation handhaben – und was die Tücken des Homeoffice sind. Zum Schluss nominiert der oder die Interviewte den nächsten Promi. Folge eins: Comedian Claudio Zuccolini.

Claudio Zuccolini im Homeoffice

Claudio Zuccolini ist Homeoffice-erprobt.

Instagram / Claudio Zuccolini

Wie hast du dir dein Homeoffice eingerichtet, worauf kannst du nicht verzichten?
Claudio Zuccolini: Ich bin ja sehr gut trainiert in Homeoffice, ein Profi quasi, weil ich auch sonst vor allem zu Hause arbeite. Und somit bin ich auch perfekt ausgerüstet. Was ich aber immer zu Hause haben muss, sind die Nussstängeli von der Migros. Da habe ich mir ein Lager zugelegt.

Was sind die Tücken des Homeoffice?
Es besteht die Gefahr, dass man sich tagelang nicht duscht und nur im Pischi rumläuft … Aber wenn man konsequent die Morgentoilette macht, ist alles, was kommt, easy. Mir fehlt im Moment noch nichts, da ich sehr gut alleine sein kann. 

Wie beschäftigst du dich, wenn gerade nichts zu tun ist?
Im Moment bin ich ja Lehrer, Tagesmutter, Koch und Haushaltshilfe in einem, weil meine Frau in einem medizinischen Beruf arbeitet und somit oft abwesend ist. Aber vor allem räume ich auf im Moment. Ich vermute, die Schweizer Haushalte waren noch nie so sauber wie im Lockdown. 

Mehr für dich

Tust du Dinge, wofür du dir sonst nie die Zeit genommen hast und was?
Ich räume auf! Und zwar sehr genau und konsequent. Ich habe bereits zwei 110-Liter-Abfallsäcke mit Unnötigem nur aus meinem Arbeitszimmer entsorgt. Und es hat noch Potenzial.

«Es besteht die Gefahr, dass man sich tagelang nicht duscht und nur im Pischi rumläuft»

Claudio Zuccolini

Wie läufts beim Homeschooling?
Es ist nicht ganz einfach im Moment, weil wohl weder die Eltern, noch die Kinder, noch die Lehrer genau wissen, wie das ablaufen wird. So werden die Eltern im Moment mit Mails von der Schule bombardiert und alle sind unter Druck. Aber ich glaube, dass sich die Unruhe mit der Zeit legen wird und es alle ein wenig lockerer nehmen. 

Hast du dir ein Home-Gym eingerichtet – oder wie hältst du dich zu Hause fit?
Ich wohne am Waldrand und bin somit gerne alleine in der frischen Luft. Dann brauchen auch die Kinder und der Hund Bewegung. Und, was ganz verrückt ist: Beim Aufräumen habe ich unter einem riesigen Kleiderhaufen doch tatsächlich einen Hometrainer gefunden. 

Wie oft gehst du noch raus und wofür?
Ich muss zweimal täglich mit dem Hund raus, und dann noch eine Stunde mit den Kindern. Und da unsere Vorratskammer wie immer gut gefüllt ist, fällt das Einkaufen bis auf die frischen Sachen weg. 

Welche Lebensmittel hast du eingekauft?
Reis, Kartoffeln, Käse und viele Getränke. Und natürlich Nussstängeli und Coci Zero! 

Gehörst du auch zu den WC-Papier-Hamsterern?
Absolut nicht, ich hatte sogar ein schlechtes Gewissen, mir eine Packung zu kaufen, obwohl wir sie gebraucht hätten. Aber da wir unter anderem ein Geberit Dusch-WC haben, können wir notfalls auch ohne Papier überleben.

Hast du Angst vor einem Lagerkoller – und was wären deine Gegenmittel?
Der wird wohl weniger bei mir, als viel mehr bei meinen Kindern irgendwann kommen. Im Moment drehen wir immer wieder Videos für Instagram und Facebook, so gibt das Abwechslung. 

Sind in deiner Familie alle gesund?
Ja, und wir sind sehr dankbar. 

Überlegst du dir, in irgendeiner Form zu helfen, beziehungsweise tust es schon?
Ich würde das gerne machen, aber da meine Frau arbeitet und ich zu den Kindern schaue, bleibt nicht viel Zeit. Wenn wir es aber schaffen, hin und wieder mit einem Video die Menschen zum Schmunzeln zu bringen, dann hilft das ja vielleicht auch. 

Wen nominierst du fürs nächste Homeoffice-Interview und warum?
Stéphanie Berger, weil sie ein gute Kollegin ist und wir im gleichen Boot sitzen.

Von Tom Wyss am 30.03.2020
Mehr für dich