1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Zürcher Influencerin Zoë Pastelle im SI.Talk über ihre Anfänge als Model: «Ich dachte, die Mafia entführt mich»

loading...
Die 21-jährige Zoë Pastelle ist Schauspielerin und eine der erfolgreichsten Influencerinnen der Schweiz. Was ihr Ex-Freund mit ihrem Instagram-Erfolg zu tun hat, wovor sie Angst hat und weshalb sie einmal bis an ihr Filmset in Tschechien verfolgt wurde, verrät die Zürcherin im SI.Talk. Sina Albisetti
Influencerin Zoë Pastelle im SI.Talk

«Ich dachte, die Mafia entführt mich»

Die Zürcherin Zoë Pastelle ist eine der erfolgreichsten Fashion-Influencerinnen der Schweiz. Im SI.Talk redet die 21-Jährige über ihre Anfänge auf Social Media und über die Schattenseiten im Rampenlicht.

235'000 Follower, tausende Likes und hunderte Kommentare. Der Riesenerfolg von Zoë Pastelle auf Social Media fing an, als sie mit 12 Jahren ihren ersten Account auf Facebook anlegte. Einige Zeit später meldete sie sich bei Instagram an. «Mein erster Profilname war Schöggeli», sagt die 21-Jährige.

Was damals mit einigen Klicks begann, führte Zoë Pastelle inzwischen an Fotoshootings und Dreharbeiten auf der ganzen Welt. «Ich hätte das nie gedacht. Für mich war es einfach nur Fun», sagt die Influencerin heute. Seit sie 18 Jahre alt ist, kann sie sogar von ihrem Traumberuf leben.

Influencerin, Schauspielerin, Allroundtalent

Auch auf der Leinwand feiert die Zürcherin Erfolge. Im Alter von 15 Jahren ergatterte sie ihre erste Rolle im Schweizer Kinofilm «Amateur Teens» und wurde an der European Film Actor School in Zürich aufgenommen. Die vergangenen sechs Jahre hat sie in mehreren Film- und TV-Produktionen mitgewirkt.

Für ihren ersten internationalen Job als Model reiste Zoë Pastelle als 15-Jährige nach Rom. «Ein Mann im Anzug holte mich am Flughafen ab und führte mich in die Tiefgarage zu einer Limousine. Ich dachte, die Mafia entführt mich und rief mein Mami an.»

Heute kann sie über diesen Vorfall lachen. Doch Zoë Pastelle kennt nicht nur die strahlende Seite von Instagram und Co. Immer wieder bekommt sie unangenehme Nachrichten oder anstössige Bilder zugeschickt. «Eimal reiste mir jemand nach Tschechien nach, wo ich einen Film drehte», erzählt sie im SI.Talk. Passiert sei nichts, die Crew konnte die Jungschauspielerin abschirmen und schützen. 

Mehr für dich

Zick zack – Haare ab

Wie lange es dauert, bis das perfekte Insta-Bild im Kasten ist und ob das Model mit dem Spitznamen «Rapunzel» eher ihre Haare abschneiden oder auf Social Media verzichten würde, verrät sie im Interview mit Sina Albisetti.

Von SD am 10.02.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer