1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. «Nicht jeder findet Schlager toll»: Bachelorette-Chanelles neuer Song erntet Kritik

Chanelles neuer Song erntet Kritik

«Ich mache ja nicht Musik wegen den Klicks»

Sie kann nicht nur Rosen verteilen und wild gewordene Jungs handeln, sondern auch singen. Das bewies die amtierende Bachelorette Chanelle Wyrsch bereits bei «DSDS». Nun hat sie einen neuen Song herausgebracht – und schon wird Kritik laut. Chanelle lässt diese aber kalt.

Placeholder

Bachelorette Chanelle sorgt auch als Schlagersängerin für Aufsehen.

Instagram / Chanelle Wyrsch

Sie singt von der «Reise ins Paradies» – passend zu ihrem Bachelorette-Abenteuer. Doch so richtig paradiesisch finden den neuen Song von der Chanelle Wyrsch, 23, nicht alle.

Auf Youtube wurde das Video innert einer Woche bloss rund 1400 Mal angeklickt. Auch die Kommentare darunter sind wenig wohlwollend. So ist von «Asynchronität am Start» die Rede, die Qualität des Videos wird bemängelt und ein anderer findet das ganze einfach «peinlich».

Mehr für dich

Ganz anders das Feedback auf Chanelles Instagram-Account: «Super Song», «Coole Single» und «Mega» – so lautet dort der Tenor. Chanelle meint dazu: «Die Leute die mir folgen, mögen mich und das merke ich an den super tollen Nachrichten, die ich täglich bekomme.» 

«Jeder kann sich hinter seinem Account verstecken»

Ihr ist aber auch bewusst: «Nicht jeder findet Schlager toll und nicht jeder mag mich.» Stehe man in der Öffentlichkeit, werde man immer wieder kritisiert – vor allem auf Social Media. «Jeder kann sich hinter seinem Account verstecken und andere Menschen schlecht machen», sagt die 23-Jährige. Leider sei das in der heutigen Zeit gang und gäbe. «Kein einziger von denen würde sich getrauen, einem Menschen so etwas ins Gesicht zu sagen.»

Angst davor, dass sich ihre Bachelorette-Teilnahme negativ auf ihre Schlagerkarriere auswirken könnte, hat Chanelle nicht. Die TV-Show sei nun ein Teil ihres Lebens und werde sie vermutlich auch ihr Leben lang begleiten. Das sei in Ordnung so: «Ich weiss, was ich mache und dazu stehe ich auch.»

Die wenigen Klicks auf Youtube erklärt Chanelle damit, dass ihr Song sehr spontan herausgekommen sei und sie während den ersten Tagen noch gar keine Werbung für ihn gemacht habe. Ausserdem sagt sie: «Ich mache ja nicht Musik wegen den Klicks, sondern weil es mir Spass macht.»

Von Fabienne Eichelberger am 27.05.2020
Mehr für dich