1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Sepp Blatter spricht nach Corona-Infektion über seine Gesundheit

Sepp Blatter nach Corona-Infektion

«Ich nehme alles mit mehr Gelassenheit»

Ex-Fifa-Präsident Sepp Blatter ist wieder genesen und kann wieder lachen. Zum ersten Mal seit seiner Covid-Erkrankung und einer Herz-OP spricht er über die schwere Zeit – und darüber, wie er sich Schritt für Schritt ins Leben zurückgekämpft hat.

"Es geht wieder los", Sepp Blatter

Sepp Blatter mit «Adlisberg»-Gastgeber Markus Segmüller (l.) und Adi Noventa.

Kurt Reichenbach

Die Pandemie hatte den Alltag beinahe stillgelegt. Doch für Ex-Fifa-Präsident Sepp Blatter, 85, stand viel mehr auf dem Spiel: Nach einer Corona-Infektion und einer komplizierten Herz-OP schwebte er lange zwischen Himmel und Erde.

Zwei Wochen im künstlichen Koma und fünf Wochen auf der Intensivstation setzten ihm zu. Doch Schritt für Schritt hat er sich ins Leben zurückgekämpft: «Wir Walliser sind aus hartem Holz geschnitzt.»

«Nimm dir Zeit für deine Freunde»

So freut er sich über die wiedergewonnene Freiheit nun doppelt: «Wenn man so lange im Spital ist, realisiert man, was wichtig ist und was nicht. Nun nehme ich alles mit mehr Gelassenheit.»

Beim ersten Apéro nach dem Lockdown hebt er das Weissweinglas in seinem Lieblingsrestaurant Adlisberg mit Gastgeber Markus Segmüller, 58, und GC-Legende Adi Noventa, 71, und sagt bestens gelaunt: «In einer solch guten Gesellschaft lassen sich die schönen Seiten des Lebens wieder geniessen.» Und dann zitiert er nachdenklich seinen alten Visper Freund Walter Salzmann: «Nimm dir Zeit für deine Freunde, sonst nimmt die Zeit dir deine Freunde.»

Mehr für dich
Von Schweizer Illustrierte am 07.06.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer