1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Kariem Hussein: Der Hürdenläufer über sein Seelenleben

Leichtathletik-Star Kariem Hussein

«Ich stehe auf Frauen, die wissen, was sie wollen»

In einem persönlichen Podcast spricht der Thurgauer Spitzenleichtathlet Kariem Hussein, 32, offen über sein Seelenleben und sein Äusseres. Und verrät, weshalb er noch nie einen One-Night-Stand hatte.

Kariem Hussein

Kariem Hussein gibt in einem Podcast intime Einblicke in sein Seelenleben.

Christoph Köstlin für SI SPORT

2014 wurde er Europameister im 400-Meter-Hürdenlauf: Kariem Hussein, 32, gebürtiger Thurgauer, schweizerisch-ägyptischer Doppelbürger. Der gelernte Arzt lebt in Tägerwilen TG. Nach dem EM-Gold sei viel in die Brüche gegangen, verrät er Journalistin Yvonne Eisenring in ihrem Tamedia-Podcast  «Wahrheit, Wein und Eisenring». In diesem sprechen Prominente über Tabus.

Hussein: «Ich habe mich immer gefragt, für was mache ich das alles? Ich hatte Erfolg, doch das hatte nur negative Folgen für mich. Du musst dich mit dir befassen, wissen, wer du bist, Werte definieren. Ich habe das lange nicht gemacht, ich war einfach nicht bei mir. Jetzt habe ich das gemacht.» 

Mehr für dich

Der Spitzen-Leichtathlet erzählt auch, dass er seit vier Jahren Single ist. «Weil ich bis jetzt nichts gefühlt habe. Ich brauche das Bauchgefühl, ich muss zu 100 Prozent dahinterstehen. Ich bin bis heute drei-, viermal wirklich verliebt und verknallt gewesen.»  

Und auch über seinen Frauentyp spricht Kariem Hussein offen. «Schön ist jemand, der sein wahres Ich ausstrahlt und zulässt. In Barcelona läufst du durch die Stadt und die Frauen lächeln dich an und du lächelst die Frauen an. In der Schweiz gehst du in einen Club oder ein Restaurant, und wenn du die Frauen anlächelst, ist da immer ein Abwehrblick da. Ich empfinde diese Offenheit nicht.» 

Allerdings gibt es Ausnahmen, solche, die das zulassen würden. «Deshalb stehe ich auf ältere Frauen. Ich stehe auf Frauen, die wissen, was sie wollen und das sind oftmals ältere Frauen. Die sind locker, offen.» 

Kariem Hussein, 2019

«Ich bin zufrieden mit meinem Aussehen.»

Paul Seewer

Einen One-Night-Stand habe er noch nie gehabt, gesteht der Sportler. «Ich muss eine Beziehung zu dieser Frau haben. Ich verurteile das nicht, kann das aber nicht. Auch keine Affären. Mir gäbe das zu wenig.» Für ihn gibt es Intimeres als den sexuellen Akt. «Der tiefste Kern von dir einer Frau zu zeigen, das ist intimer.» 

ZURICH, SWITZERLAND - AUGUST 15:  Kariem Hussein of Switzerland celebrates with the national flag after winning gold in the Men's 400 metres hurdles final during day four of the 22nd European Athletics Championships at Stadium Letzigrund on August 15, 2014 in Zurich, Switzerland.  (Photo by Michael Steele/Getty Images)

Stolz: Hussein nach seinem EM-Sieg 2014 im 400-Meter-Hürdenlauf.

Getty Images

Hussein spricht auch offen über das Thema Tod: «Ich will nicht unsterblich sein. Würde ich ewig leben, wäre ja alles viel langweiliger. Es gäbe kein Risiko, keinen Grund, Gas zu geben, keine Adrenalinkicks. Ich glaube, dass wir nach dem Tod ins Paradies kommen und die Leute, die wir lieben, wiedersehen – in welcher Form auch immer.» 

Dieser Glaube sei von der Religion beeinflusst. Hussein wurde muslimisch und reformiert erzogen und bezeichnet sich als gläubigen Menschen. «Wenn ich in Ägypten bin, gehe ich freitags in die Moschee. Hier in der Schweiz bete ich für mich. Wenn Ramadan ist und ich fasten kann, tue ich das. Manchmal ist es wegen des Sports nicht möglich, dann hole ich es nach.» 

Kariem Hussein vor den Pyramiden in Gizeh in Ägypten 2020

Hussein in seiner zweiten Heimat Ägypten bei einer der Pyramiden von Gizeh.

ZVG

Hussein findet sich mehrheitlich schön. Ihm ist wichtig, dass er gepflegt ist. «Das fängt bei den Fingern an, ich gehe regelmässig zur Maniküre. Ich habe einen gepflegten Haarschnitt, zupfe die Augenbrauen und schaue, dass ich schöne Zähne habe.» 

Von TK am 03.02.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer