1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Ex-Miss-Schweiz Alina Buchschacher verlobt: «Ich wünsche mir eine Prinzessinnen-Hochzeit»

Ex-Miss-Schweiz Alina Buchschacher ist verlobt

«Ich wünsche mir eine Prinzessinnen-Hochzeit»

Ex-Miss-Schweiz Alina Buchschacher und ihr Freund Fabien haben sich nach zehn Jahren Beziehung verlobt. Die Bernerin hat schon eine klare Vorstellung davon, wie die Hochzeit aussehen soll. Momentan aber hat anderes Priorität: Die Geburt ihres zweiten Kindes steht unmittelbar bevor.

Alina Buchschacher schwanger und Freund Fabien Papini Digitaltag 2019, Bern, Schweizerhof, 03.09.2019 ©Alexandra Pauli

Sind bald zu viert unterwegs: Alina Buchschacher mit ihrem Verlobten Fabien während der ersten Schwangerschaft mit Noah.

Alexandra Pauli

Wunderschöne Neuigkeiten von Ex-Miss-Schweiz Alina Buchschacher: Wie die 30-Jährige auf ihrem Instagram-Kanal verrät, hat ihr Freund Fabien Papini, 29, um ihre Hand angehalten – zu ihrer eigenen grossen Überraschung. «Nach zehn Jahren mit dir dachte ich, alle deine Seiten zu kennen, und doch hast du es geschafft, mich sprachlos zu machen. Niemand hat etwas geahnt!», schreibt Buchschacher.

Mehr für dich

Um seiner Liebsten die Frage aller Fragen zu stellen, hat der Betriebswirtschafter einen ganz besonderen Anlass gewählt: die Gender-Reveal-Party des zweiten Kindes. Die liegt schon etwas weiter zurück – und die Geburt des zweiten Buben steht unmittelbar bevor. «Wir sind eigentlich schon länger verlobt», erzählt Buchschacher am Freitag denn auf Nachfrage von schweizer-illustrierte.ch. «Aber gestern Abend hatte ich plötzlich Wehen und dachte, vielleicht geht die Geburt jetzt los. Deshalb wollte ich die News vorher noch schnell teilen.» 

Geburt steht unmittelbar bevor

Alina ist in der 39. Schwangerschaftswoche. Es kann jeden Moment losgehen – doch gestern Abend wollte der kleine Bub dann doch noch nicht kommen. «Es hat sich zum Glück alles wieder beruhigt, der Geburtstermin ist ja erst in zwei Wochen», erzählt Buchschacher.

Und die Niederkunft des Bruders von Sohnemann Noah, der im November zwei Jahre alt wird, steht trotz der freudigen Verlobungs-Neuigkeit erst einmal im Fokus. Sie hätten noch gar keine Zeit gehabt, ihre Pläne für die Hochzeit zu besprechen, sagt die schönste Schweizerin von vor zehn Jahren. «Jetzt warten wir erst einmal die Geburt ab und grooven uns als vierköpfige Familie ein.»  

Die Ex-Miss im Mutterglück

So hat sich das Leben von Alina Buchschacher mit Sohnemann Noah verändert

loading...
Im November 2019 sind Alina Buchschacher und ihr Freund Fabien Papini zum ersten Mal Eltern geworden. Seither hält der kleine Noah die Ex-Miss fleissig auf Trab. Weshalb die 28-Jährige trotz Umstellung eine tolle Mutter ist und wie sich das Leben der jungen Eltern seither verändert hat, erfahrt ihr im Video. Sina Albisetti

Hochzeit wohl erst 2023

Obschon die Pläne bislang keineswegs konkret sind, hat die Bernerin klare Vorstellungen von ihrer Traumhochzeit. «Ich wünsche mir schon eine Prinzessinnen-Hochzeit», verrät sie. 

Wie genau sie sich eine solche vorstellt, kann Buchschacher in den nächsten Monaten in aller Ruhe überlegen. Stress nämlich machen sie und ihr Partner sich mit der Vermählung keinen. «Wir lassen uns mit allem Zeit», erzählt sie. So ist denn auch der geplante Hochzeitstermin noch in weiter Ferne. «Dass wir nächsten Sommer schon heiraten, ist eher unwahrscheinlich. Realistischer ist Sommer 2023.» 

Seit zehn Jahren zusammen

Eilig haben es Buchschacher und Papini ganz allgemein nicht mit dem Heiraten. Die beiden sind bereits seit zehn Jahren ein Paar. Schon Alinas Amtsjahre als Miss Schweiz, 2011 und 2012, hat Fabien an ihrer Seite hautnah miterlebt. 

«Jetzt warten wir erst einmal die Geburt ab und grooven uns als vierköpfige Familie ein»  

Alina Buchschacher

Ihre Liebe halten sie gerade auch als Eltern mit «gemeinsamen Dates» frisch, wie Buchschacher vergangenes Jahr im Interview verraten hatte. Und das funktioniert ganz offensichtlich wunderbar, wie in Alinas Verlobungs-Post spürbar wird. Ihrem Schatz macht sie darin ein rührendes Geständnis: «Ich liebe dich unendlich!»

Von Sylvie Kempa und rhi am 20.08.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer