1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Influencerin Patrizia Yangüela übernimmt Ex-Bachelor Vujo Gavrics Bar

«Es war der Traum meines Ehemanns»

Influencerin Patrizia Yangüela übernimmt Vujos Bar

Neue Geschäftsidee für Patrizia Yangüela! Während sich die Influencerin in der Dominikanischen Republik als Sängerin versucht, startet sie in der Schweiz ein neues Business. Die Zürcherin wird Nachfolgerin von Ex-Barbesitzer Vujo Gavric.

Patrizia Yanguela Influencerin 2017
Gemeinsam mit ihrem Mann übernimmt Influencerin Patrizia Yangüela die Kultbar Valmann im Zürcher Bankenviertel. Getty Images

Im vergangenen Februar gaben Ex-Bachelor Vujo Gavric und sein Zwillingsbruder Aleks, beide 33, bekannt, dass sie ihre Bar «Twins» im Zürcher Bankenviertel schliessen. «Wir haben es erfolgreich verkauft», vermeldeten die Bar-Besitzer. Jetzt ist bekannt, wer das Lokal übernimmt.

Vujo und Aleks Gavric mit Yakin Brüdern im Twins
Im «Twins» haben Ex-Bachelor Vujo Gavric (l.) und sein Zwillingsbruder Aleks auch einige prominente Gäste empfangen. So kamen Murat und Hakan Yakin bereits für einen Drink vorbei. Instagram/vujogavric

Sie macht es für ihren Mann

Die Zürcher Influencerin Patrizia Yangüela, 32, übernimmt den Laden gemeinsam mit ihrem Ehemann Luis, 43. Im Interview mit «20 Minuten» erklärt die Latin-Sängerin, warum sie nun Gastronomin werden will.

«Es war der Traum meines Ehemanns, er wollte immer ein Café in der Schweiz eröffnen», sagt Yangüela. Dass sich das Fitnessmodel mit 1,6 Millionen Instagram-Followern ausgerechnet das ehemalige Valmann angelacht hat, ist nicht zufällig. «2011 hatten mein Mann und ich dort unser erstes Date. Im Valmann haben wir uns verliebt - darum mussten wir nicht lange überlegen, als wir die Möglichkeit hatten, das Café zu übernehmen.»

Rollentausch im Business

Die Zürcherin mit dominikanischen Wurzeln und der gebürtige Dominikaner wollen das neue Projekt Hand in Hand durchziehen, wie Yangüela erklärt. Für einmal überlässt der Finanzfachmann ihr die Geldverwaltung. «Ich kümmere mich hauptsächlich um die Buchhaltung, die Finanzen, Verträge und das Personal. Mein Mann schaut vor Ort, dass alles funktioniert, und arbeitet oft vom Café aus.»

Von Sarah Huber am 22. Mai 2019