1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Karin Keller-Sutter trauert um Hund Picasso

«Sie vermisst ihn sehr»

Karin Keller-Sutter trauert um Hund Picasso

Picasso, der Jack Russel Terrier von Karin Keller-Sutter, war in Schweizer Politkreisen bekannt wie ein bunter Hund. Nun ist der treue Begleiter der Bundesrätin gestorben.

Bundesraetin Karin Keller Sutter
Nach 13 Jahren musste sich Karin Keller-Sutter von ihrem Hund Picasso verabschieden. Keystone / Anthony Anex

Mit Picceli, wie Bundesrätin Karin Keller-Sutter ihren Jack Russel Picasso liebevoll nannte, konnte sie abschalten. Der kleine Terrier war 13 Jahre an der Seite der 54-Jährigen und er half ihr, den hektischen Polit-Alltag zu verdauen.

Nun ist der Hund tot. Mit über 16 Jahren erreichte Picasso ein stolzes Alter. Vor ihrer Wahl zur Bundesrätin erzählte Karin Keller-Sutter im Interview mit «Schweizer Illustrierte», wie gut ihr die langen Spaziergänge am frühen Morgen mit Picceli tun.

Karin Keller-Sutter SI Ausgabe 09.03.2018
Ausgleich: Bei Spaziergängen mit Hund Picasso lüftete Karin Keller-Sutter den Kopf. «Ich würde gerne Boxunterricht nehmen, aber dafür reicht die Zeit nicht.» Fabienne Bühler

«Er darf einfach nicht sterben»

Jeden Morgen ging das Duo um 5.30 Uhr eine Stunde im Wald spazieren. «Dann ist die Welt noch ganz still und ruhig», so Keller-Sutter weiter. Auch an Apéros und Anlässen durfte Picceli manchmal dabei sein.

Nach ihrer Wahl zur FDP-Bundesrätin waren ihre zwei wichtigsten Begleiter ebenfalls da, um sie in ihrer Heimat Wil SG willkommen zu heissen: ihr Mann Morten und Picasso. Doch schon damals war der kleine Terrier taub und nicht mehr ganz fit. Die St. Gallerin war sich wohl schon dort bewusst, dass ihr nicht mehr viel Zeit mit dem Hund bleibt. Sie sagte: «Er darf einfach nicht sterben.»

Karin Keller-Sutter mit ihrem Hund Picasso.
Karin Keller-Sutter mit ihrem Liebling Picceli. Fabienne Bühler

Leider ging dieser Wunsch nicht in Erfüllung. EJPD-Sprecher Guido Balmer bestätigt den Tod des First Dogs gegenüber dem «Blick» und sagt: «Die Bundesrätin vermisst ihn sehr.»

Sie hat es endlich geschafft!

Karin Keller-Sutter: Unsere neue Bundesrätin im Zeitraffer

Karin Keller-Sutter Morten Keller
Karin Keller-Sutter
Karin Keller-Sutter
1992 - die junge Karin Keller-Sutter. Hier auf einem Kampagnenbild für den Gemeinderat in Wil, wo sie aufwuchs und ihre Schulzeit absolvierte. In Zürich liess sie sich an der Dolmetscherschule zur Übersetzerin und Konferenzdolmetscherin ausbilden.   HO
Von Berit-Silja Gründlers am 28. März 2019