1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Kunz und Joya Marleen räumen ab an den 15. Swiss Music Awards 2022

15. Swiss Music Awards

Kunz und Joya Marleen räumen ab

An den 15. Swiss Music Awards gewann Newcomerin Joya Marleen gleich drei der begehrten Pflastersteine. Mundartsänger Kunz brillierte ebenfalls und staubte zwei Preise ab.

Kunz und Joya Marleen

Mundartsänger Kunz und Newcomerin Joya Marleen haben die meisten Steine eingeheimst an den Swiss Music Awards 2022.

IMAGO/Bildagentur Monn

Schaulaufen (und -singen) gestern Abend in der Zuger Bossard Arena: Alle, die in der Schweizer Musikszene Rang und Namen haben, schritten am 25. Mai 2022 in Zug über den roten Teppich der 15. Swiss Music Awards. Am Ende des Abends brillierte allerdings eine junge Frau, die zuvor nur wenige kannten: Die 19-jährige Newcomerin Joya Marleen gewann gleich in drei Kategorien des Abends: Die St. Gallerin ist nicht nur «Best Female Act», sie liefert auch den «Best Hit» und ist das «SRF 3 Best Talent» 2022. 

Mehr für dich
 
 
 
 

«So crazy, mann», sagte Joya Marleen in ihrer Dankesrede ausser Atem. «Ich fühle mich enorm geehrt. Absolut krass, was da heute passiert ist.» Am Mittwochmorgen hatte die Pop-Entdeckung aus dem Kanton St. Gallen noch Maturaprüfung. Am selben Abend stemmt die Newcomerin des Jahres  nun gleich drei der gegehrten Beton-Klötze in die Luft. Im Frühling 2020 war Joya Marleen mit ihrem Song «Nightmare» durchgestartet - jetzt wurde sie für den Song belohnt.

Nach abgeschlossener Matura könne sich die 19-Jährige ab dem kommenden Sommer nun endlich noch mehr der Musik widmen, sagt Joya Marleen strahlend. «Ich freue mich so fest.»

Joya Marleen

Drei Pflastersteine für Joya Marleen: Die St. Galler Newcomerin ist die Gewinnerin des Abends.

IMAGO/Bildagentur Monn
Kunz heimst zwei Preise ein

Der zweite grosse Gewinner des Abends ist Mundartsänger Kunz (36). Er lieferte für die Swiss Music Awards 2022 nicht nur das «Best Album», sondern wurde auch als «Best Male Act» gekürt. Im Gewinnen dieser Preise hat der Luzerner Erfahrung: Bereits an den SMA's 2018 hat er in genau diesen Kategorien abgeräumt. «Ich fühle mich geehrt und es ist eine Anerkennung für jahrelange Anstrengungen», freut sich Marco Kunz.

Swiss Music Awards 2022

Diese Songs berühren Kunz, Melanie Oesch & Co.

loading...
Musik bewegt und löst Emotionen aus – auch bei Luca Hänni, Stefanie Heinzmann, Melanie Oesch und Co. Die Künstlerinnen und Künstler verraten auf dem roten Teppich der Swiss Music Awards mit welchen Songs sie morgens aufstehen, welche Lieder sie zum Weinen bringen und welchen Ohrwurm sie gerade nicht mehr los werden. Kostprobe inklusive. Sina Albisetti
Danitsa ist die Beste aus der Romandie

In der Kategorie «Best Act Romandie» räumte Danitsa (27) ab. Auch für die Genfer Soul-Sängerin und Produzentin ist es nicht der erste Preis: Bereits 2018 hat sie an den Swiss Music Awards einen Award gewonnen.

Endo Anaconda posthum geehrt

An den diesjährigen Swiss Music Awards schmerzlich vermisst wurde Endo Anaconda (†66). Der im Februar 2022 verstorbene Frontmann der Berner Band «Stiller Has» erhielt posthum den «Tribute Award».

In einem der Einspielern sagte der Künstler, er habe stets Musik gemacht, «damit sich die Menschen nicht noch kränker fühlen als sie eh schon sind». Die zentralen Themen in seinen Texten waren die Liebe und der Tod. «Alles andere ist nicht interessant», sagte der Berner zu Lebzeiten.

Alle Gewinner in der Übersicht

Schweiz:

  • Best Female Act: Joya Marleen
  • Best Male Act: Kunz
  • Best Group:  Brandao Faber Hunger
  • Best Crushing Newcomer: Zian
  • SRF 3 Best Talent: Joya Marleen
  • Best Act Romanie: Danitsa
  • Best Album: Kunz
  • Artist Award: Mnevis
  • Tribute Award:  Endo Anaconda
  • Best Hit: Joya Marleen mit «Nightmare»

International:

  • Best Solo Act: Ed Sheeran
  • Best Group: Imagine Dragons
  • Best Breaking Act: Olivia Rodrigo
  • Best Hit: Nathan Evans, 220 KID & Billen Ted «Wellerman»
Von emu am 26. Mai 2022 - 08:46 Uhr
Mehr für dich