1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Liebes-Aus bei Patricia Boser

Die TV-Moderatorin ist wieder Single

Liebes-Aus bei Patricia Boser

Vor knapp einem Jahr gab Patricia Boser bekannt, im Unternehmer Jon Peer eine neue Liebe gefunden zu haben. Nun ist das Paar bereits wieder getrennt. Die Beziehung sei an der räumlichen Distanz gescheitert.

Patricia Boser - ZFF Zurich Filmfestival Opening Night - Donnerstag, 27.9.2018 - Kino Corso Zürich - Copyright Olivia Pulver

TV-Moderatorin Patricia Boser geht wieder als Single durchs Leben.

Olivia Pulver

Es hat alles so schön angefangen: Im vergangenen Juli machte Patricia Boser, 53, ihre Liebe zum Unternehmer Jon Peer, 53, öffentlich. Verkuppelt wurden die beiden von Bosers Hündin Daisy: Als die TV-Moderatorin im Oktober 2019 mit ihr ein Hotel in Zürich betrat, rannte Daisy plötzlich auf einen Fremden zu und sprang wie eine Wahnsinnige an ihm hoch. Sie hörte erst auf zu bellen, als sich ihr Frauchen mit diesem Mann hinsetzte. Die beiden kamen ins Schwatzen, tauschten Nummern aus und wurden schliesslich ein Liebespaar. 

Mehr für dich

Doch nun ist die Lovestory bereits wieder vorbei. Gegenüber «blick.ch» sagt Patricia Boser: «Ja, ich bin getrennt und Single.» Gescheitert sei die Beziehung an der Distanz: Peer lebt in Biel, Boser mit ihrem Sohn am Zürichsee. Dazwischen liegen knapp 140 Kilometer.

Patricia Boser und ihr neuer Partner Jon Peer 2020

Patricia Boser und Jon Peer: Ihre Liebe scheiterte an der Distanz.

ZVG

«Er hat sich gewünscht, dass ich mit Kai zu ihm ziehe», erzählt die ehemalige TV-Kupplerin der Nation. Denn sie hätten beide gemerkt, dass sie nicht für eine Fernbeziehung geschaffen sind. Doch das Herz von ihr und ihrem Sohn schlage für Zürich: «Hier ist unser Lebensmittelpunkt, der meiner Arbeit und unserer Freunde», erklärt Boser. 

 

 

Dankbar für «schöne und intensive» Monate

Sie findet: «Wir sind nun in einem Alter, wo nicht mehr auf Biegen und Brechen alles gemacht werden muss, damit es funktioniert und dann doch jemand unglücklich ist.» Deshalb hätten sie die Konsequenzen gezogen und sich getrennt. Die gemeinsamen Monate seien schön und intensiv gewesen, dafür sei sie dankbar, sagt Patricia Boser. Ihrem Ex-Partner wünsche sie «auch in der Liebe das Allerbeste.» Doch nun gehen sie getrennte Wege. 

Von fei am 12.05.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer