1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Lisa Marie Presleys Sohn Benjamin Keough nimmt sich das Leben

Benjamin Keough

Lisa Marie Presleys Sohn nimmt sich das Leben

Traurige Nachrichten aus der Familie Presley: Benjamin Keough, der einzige Sohn von Elvis Tochter Lisa Marie Presley nimmt sich nur 27-jährig das Leben.

Lisa Marie Presley und Sohn Benjamin Keough 2015

Sängerin Lisa Marie Presley ist zutiefst erschüttert über den Selbstmord ihres einzigen Sohnes Benjamin Keough. 

Dukas

Lisa Marie Presley, 52, trauert um ihren Sohn Benjamin Keough. Wie «TMZ» unter Berufung auf die Polizei berichtet, ist der Enkel von Rock-Legende Elvis Presley, †42, gestern Sonntag in Calabasas, Kalifornien, im Alter von 27 Jahren gestorben. Dem Bericht nach war es Selbstmord – Keough soll an einer selbst zugefügten Schussverletzung gestorben sein.

«Sie ist völlig gebrochen, untröstlich und am Boden zerstört»

In dem Bericht wird Lisa Marie Presleys Manager Roger Widynowski zitiert: «Sie ist völlig gebrochen, untröstlich und völlig am Boden zerstört, versucht aber, für ihre 11-jährigen Zwillinge und ihre älteste Tochter Riley stark zu bleiben. Sie verehrte diesen Jungen. Er war die Liebe ihres Lebens.»

Mehr für dich

Benjamin Keough hatte zu Lebzeiten als Musiker gearbeitet, das Rampenlicht allerdings nie gesucht. Er ist das zweitälteste Kind von Lisa Marie Presley und dem Musiker Danny Keough, 55, und damit ein Enkel von Rock-Legende Elvis Presley. Seine Schwester ist Schauspielerin und Model Riley Keough, 31. Zu seinen Halbgeschwistern zählen die Zwillingsmädchen Finley Aaron Love Lockwood und Harper Vivienne Ann Lockwood, beide 11. Die zwei stammen aus Lisa Marie Presleys vierter Ehe mit Produzent Michael Lockwood, 59. Von ihm liess sich die Musikerin im Jahr 2016 scheiden.

Depressiv? Hier erhalten Sie Hilfe:

Schweizer-illustrierte.ch berichtet üblicherweise nicht über Suizide, um Nachahmeeffekte zu vermeiden – es sei denn, ein Fall erhält durch besondere Umstände besondere Aufmerksamkeit.

Sind Sie selbst depressiv oder hegen Selbstmordgedanken? Wenden Sie sich umgehend an die Dargebotene Hand. 

Ein Gespräch hilft oft weiter! Rufen Sie jederzeit anonym die Nummer 143 an oder informieren Sie sich hier: https://www.143.ch/ 

Von Sarah Huber am 13.07.2020
Mehr für dich