1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Luca Hänni verbannt Christina aus neuem Song

«Sie kann vieles, aber singen gehört nicht dazu»

Luca Hänni verbannt Christina aus neuem Song

In der Ur-From von Luca Hännis neuer Single war seine Freundin Christina Luft zu hören. Doch ihre Stimme wurde stumm geschaltet, wie der Berner offenbart. Er verrät auch, was es damit auf sich hat.

Luca Hänni und Christina Luft

Luca Hänni und Christina Luft trennen Berufliches und Privates.

Instagram / Luca Hänni

Die neue Single «Durch die Nacht» von Luca Hänni entstand mitten in der Nacht, am Küchentisch. «Ich habe mir Instrumentals des Produzenten-Teams Sunlike Brothers angehört und hatte bei einem Track sofort eine Melodie im Kopf.» Das verrät der 26-Jährige im Interview mit «20 Minuten». Sofort habe er sie aufgenommen und seine Freundin Christina Luft, 31, für ein «Ladidada» im Hintergrund eingespannt und schon sei die Demo-Version fertig gewesen.

Mehr für dich

«Wir haben ihre Stimme wieder gemutet»

Doch für Christina blieb es bei der Demo-Version. «Wir haben ihre Stimme wieder gemutet und jemand anderen das ‹Ladidada› einsingen lassen», so der Berner. Weiter fügt er an: «Christina kann wirklich vieles, aber singen gehört nicht dazu. Sie macht es aber gern und das ist auch gut so.» So sei bei gemeinsamen Autofahrten stets russische Party angesagt. «Sie hört russische Musik und ich verstehe zwar nichts, singe aber trotzdem immer mit ihr mit.»
 

Im Video zur Single tanzt Luca eng umschlungen mit einer anderen Frau. Eifersucht sei dabei aber nie ein Thema: «So wie sie Job-mässig als Profitänzerin mit anderen Leuten tanzt, mache ich das in meinen Videos oder Auftritten. Natürlich mit gesundem Menschenverstand, so dass es dann im Endeffekt einfach schön aussieht.» Schliesslich wüssten die beiden, dass sie sich fest lieben und glücklich miteinander seien.

Luca Hänni im SI.Talk

«Mit Michelle habe ich keinen Kontakt mehr»

loading...
Er ist frisch verliebt, hat ein neues Album am Start und ist trotz Corona rundum glücklich. Die Rede ist natürlich von Sunnyboy Luca Hänni. Im SI.Talk verrät der 26-jährige Sänger, weshalb er in «110 Karat» über seine Verflossenen singt, dass er seiner Ex-Freundin Tamara ihr privates Glück gönnt und dass er auf Selena Gomez stand. Sina Albisetti
Von TR am 28.04.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer