1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Luca Hänni wollte schon vor einem Jahr um die Hand von Christina Luft anhalten

In einem Podcast verrät der Sänger Details

Luca Hänni wollte sich bereits vergangenen Sommer verloben

Ein ganzes halbes Jahr wartete Popstar Luca Hänni mit seinem Heiratsantrag an Tänzerin Christina Luft – aber wieso so lange? In einem «Let's Dance»-Podcast verrät der Sänger die Hintergründe.

Christina Luft und Luca Hänni

Christina Luft und Luca Hänni werden bald heiraten.

Getty Images for ZFF

Es muss sofort gefunkt haben – seit 2020 sind Profitänzerin Christina Luft (32) und Sänger Luca Hänni (27) jetzt schon ein Paar und seit vergangenem Januar steht auch schon fest, dass die beiden heiraten werden. Doch für Luca war dies schon viel früher klar, nämlich bereits vor einem halben Jahr!

Im «Let's Dance»-Podcast von «RTL» spricht Hänni mit Podcaster Martin Tietjen (36) über die zurzeit laufende Tanzshow, aber auch über seine Liebesbeziehung zu seiner ehemaligen «Let's Dance»-Tanzpartnerin Christina Luft. Luca verrät zudem einige Details zu seiner Verlobung.

Mehr für dich
 
 
 
 
Christina Luft und Luca Hänni

Christina Luft und Luca Hänni lernten sich in der 13. Staffel von «Let's Dance» kennen und tanzten sich bis auf den dritten Platz.

imago images/BOBO

Für den «DSDS»-Gewinner von 2012 war nach der Tanzshow schnell klar, dass es sich mit Christina nicht nur um eine nette Beziehung oder einen heissen Flirt handelt, wie er im Podcast erzählt: «lch wusste schon letzten Sommer, ich will diese Frau heiraten. Dabei war ich ganz aufgeregt, weil ich diesen Gedanken vorher nie gehabt habe.» Der Antrag kam aber erst ein knappes halbes Jahr später – wieso das?

Lucas Antwort im Podcast: «Also ich wusste, dass wir im Januar Ferien in Zermatt geplant haben. Dort wären wir dann in den Alpen und ich wollte es eben genau dort machen», so der Berner. Ein gut durchdachter Plan also.

Trotz der guten Vorbereitung, macht Luca vor allem das Warten zu schaffen – wie lange ewig lange sich ein halbes Jahr anfühlt, hatte der Musiker etwas unterschätzt: «Ich bin ein sehr ungeduldiger Mensch. Und dann dachte ich mir: ‹Warum hast du diese Idee im Sommer gehabt? Jetzt musst du ein halbes Jahr darauf warten!›» 

Doch dann kam endlich der grossen Moment und Luca Hänni hielt in den Schweizer Alpen um die Hand von Christina Luft an.

Auf die Frage, ob es komisch sei, seine Verlobte in einer TV-Sendung kennengelernt zu haben, sagt Luca Hänni: «Ja, irgendwie schon. Aber ich vergesse es manchmal. Ich habe wirklich das Gefühl, dass ich sie schon seit zehn Jahren kenne.»

«Let's Dance» hat er als Job und eine gute Erfahrung – nicht aber als Partnerbörse – gesehen. «Ich dachte, ich komme hier hin und tanze ein bisschen. Doch dann ging ich mit meiner zukünftigen Frau nach Hause», verrät Luca Hänni im Podcast.   

«Es ist krass, das hätte ich mir wirklich nie ausmalen können»

Luca Hänni

Details, wie der Antrag vonstatten ging und für welchen Verlobungsring sich Luca Hänni entschied, wollte er lieber für sich behalten. Nur so viel: «Das sagt man nicht. Aber ich finde ihn schön und er steht ihr auch mega.» Luca ist also ganz Gentleman, der schweigt und geniesst. 

Von nsj am 1. März 2022 - 15:13 Uhr
Mehr für dich