1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Wegen Erkältungs-Symptomen: Mona Vetsch gibt Moderations-Part bei «Zäme dihei» ab

Keine Moderation bei «Zäme dihei»

Mona Vetsch muss in Quarantäne

«Zäme dihei» heisst es nun wirklich für Mona Vetsch. Am Samstagabend wollte sie die SRF-Sendung aus dem Studio in Zürich moderieren. Nun muss sie wegen Erkältungssymptomen zu Hause bleiben. Für Vetsch übernimmt Viola Tami.

Placeholder

SRF-Moderatorin Mona Vetsch leidet an Erkältungssymptomen.

Instagram / Mona Vetsch

Die Corona-Krise wirft so manche Pläne über den Haufen. Nun trifft es SRF-Moderatorin Mona Vetsch, 44, die sich in den vergangenen Tagen gut mit der Situation zu arrangieren schien. Fleissig berichtete sie aus ihrem Home-Office und zeigte berührende Geschichten von Menschen, deren Leben durch das Virus verändert wurde.

Nun gibt es auch bei Mona Vetsch eine Plan-Änderung. Am kommenden Samstag hätte sie zusammen mit Marco Thomann durch die Sendung «Zäme dihei» führen sollen. Jetzt muss sie jedoch selber zu Hause bleiben. Die Moderatorin leidet an Erkältungssymptomen.

Mehr für dich

«Mir geht es gut. Ich habe nur leichte Symptome, Halsweh und ‹de Pfnüsel›», sagt sie gegenüber dem SRF. «In normalen Zeiten wäre das nicht der Rede wert.» Unter den aktuellen Umständen sei es für sie und die Redaktion jedoch absolut klar, dass sie sich an die Empfehlungen des BAG halte und zu Hause bleibt. «Alles andere wäre unverantwortlich», findet sie.

Für Vetsch springt Viola Tami ein

Natürlich werde sie aber trotzdem dabei sein – auf dem Sofa und mit einer Tasse Tee in der Hand. Ihren Part in der Live-Sendung ohne Publikum übernimmt nun Viola Tami, 38.

 

Die Sendung wird am Samstag, 28. März 2020 um 20.10 Uhr auf SRF 1 ausgestrahlt.

Von Fabienne Eichelberger am 26.03.2020
Mehr für dich