1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Nik Hartmann verlässt das SRF!

loading...
Knall in der Schweizer Medienlandschaft: SRF-Allzweckwaffe Nik Hartmann verlässt nach 20 Jahren seinen Heimsender und bricht zu neuen Ufern auf. Das verkündete der Sender heute Donnerstag in einer Pressemitteilung.  
Nach 20 Jahren

Nik Hartmann verlässt das SRF!

Knall in der Schweizer Medienlandschaft: SRF-Allzweckwaffe Nik Hartmann verlässt nach 20 Jahren seinen Heimsender und bricht zu neuen Ufern auf. Das verkündete der Sender heute Donnerstag in einer Pressemitteilung.

Das kommt unerwartet. Nik Hartmann verlässt das Schweizer Radio und Fernsehen. Das SRF verkündet heute in einer Pressemitteilung, dass der 47-Jährige die Senderfamilie verlassen wird.

Zu seinem Abgang sagt die Moderations-Allzweckwaffe: «Was ich in den vergangenen 20 Jahren mit SRF erleben durfte, war viel mehr als ein Job: Ich durfte all die schönen, grossen Sendungen moderieren, die mir auf den Leib geschnitten waren. Dass unsere Sendungen auf so viel positives Echo gestossen sind, ist der Verdienst von ganz vielen Menschen im Hintergrund, die den langen Weg gemeinsam mit mir gegangen sind. Ein grosser Dank gilt auch den Protagonisten und den Zuschauenden, die uns unterstützt und die Treue gehalten haben. Nun ist es aber Zeit, weiterzuziehen – ich freue mich auf das Neue.»

Letzter TV-Auftritt am 29. Mai

Der beliebte Moderator war für das SRF ein Aushängeschild und moderierte die beliebtesten Shows wie «SRF bi dr Lüt»-Reihe bei der er «sich die Füsse platt gewandert habe» oder die Spendenaktion «Jeder Rappen zählt»: «Ich durfte beim SRF in den vergangenen Jahren alles moderieren, was man nur moderieren kann», so der Berner. Bei der 24-stündigen Konzertsendung «Alles wird Gut» vom vergangenen Wochenende war Hartmann neben Loco Escrito und Seven Mitinitiant.

Mehr für dich

Nik Hartmann wird ab Freitag, 29. Mai 2020, in der Sendung «SRF bi de Lüt – Wunderland Spezial: Niks Wanderhitparade» nochmals bei SRF zu sehen sein. Im dreiteiligen Format lässt er das Beste aus über 100 Sendungen wiederaufleben, blickt auf berührende Begegnungen und spektakuläre Höhepunkte zurück und bringt damit die besten Momente aus seinen Wanderjahren noch einmal in die Schweizer Stuben.

Nik Hartmann mit seinen drei Söhnen und Frau Carla

Nik Hartmann mit seiner Frau Carla und den drei Söhnen.

Kurt Reichenbach

Hartmann wird Teamleiter bei CH Media

Ab dem 1. November wechselt der Moderator zur CH Media AG, der Sender wie Tele24, 4+ und viele Schweizer Regionalsender und -radios angehören. Dort wird er Co-Leiter Eigenproduktionen TV National und ein Team von 60 Menschen leiten, berichtet der «Blick».

«Ich bin gerne Leader und bin bereit dafür», sagt Hartmann. «Auf der anderen Seite reizt es mich, eventuell wieder auf den Bildschirm zurückzukehren.» In der neuen Funktion verantwortet er sämtliche Eigenproduktionen der Sender 3+, 4+, 5+ und 6+, TV24, TV25 und S1. 

Damit verliert das SRF nach Jonas Projer, 38, Steffi Buchli, 41, Susanne Kunz, 41, und Roman Kilchsperger, 50, ein weiteres Aushängeschild. Nik Hartmann begann seine TV- und Radiokarriere 1994 bei Radio 24 und Radio Extrabern. 1999 stiess er zum SRF, wo er bei Radio DRS 3 respektive Radio SRF 3 die Morgensendung «Vitamin 3» und später das Tagesprogramm präsentierte. Erstmals im Fernsehen zu sehen war er ab 2005 in der Sendung «Fensterplatz». Einem breiten Publikum bekannt wurde Nik Hartmann mit der Sendung «SRF bi de Lüt – Über Stock und Stein», in welcher er ab 2008 mit seiner Hündin Jabba die Schweiz durchwanderte.

Hartmann ist seit 27 Jahren mit seiner Frau Carla verheiratet. Das Paar hat drei Buben. 

Von Berit-Silja Gründlers am 02.04.2020
Mehr für dich