1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Roger Federer reist im Rahmen eines Events seines Sponsors Uniqlo nach Japan und geniesst Tokio

Rollstuhl-Tennis und Sightseeing in Tokio

Roger Federer zu Besuch in Japan

Es ist der erste öffentliche Auftritt nach Bekanntgabe seines Rücktritts im September: Im Rahmen eines Tennis-Events von Kleidersponsor «Uniqlo» spielte Roger Federer beim Rollstuhl-Tennis mit. Danach ging er in Tokio auf Entdeckungstour.

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

Roger Federer am Uniqlo LifeWear Day in Tokyo, Japan

Roger Federer am Uniqlo LifeWear Day in Tokio.

imago/AFLO

«Tokio, du warst unglaublich wie immer!», bedankt sich Roger Federer (41) auf Instagram ein paar Tage nach seiner Japan-Reise. «Ich liebte es, all meine Fans zu sehen und Zeit an so einem speziellen Ort zu verbringen.» Als erster öffentlicher Auftritt nach seinem offiziellen Rücktritt vom Spitzensport im September 2022 suchte sich der Tennis-Maestro die Teilnahme an einem Rollstuhltennis-Event in Tokio aus. Gastgeber war Federers Kleidersponsor, die japanische Marke «Uniqlo». In einem Show-Tennismatch spielte Federer im Doppel mit einem erfolgreichen japanischen Rollstuhl-Tennisspieler.

Danach blieb genug Zeit, Japans Hauptstadt Tokio zu erkunden. Von seiner Erkundungstour veröffentlichte Roger Federer nun in einer Fotoserie einige Einblicke. Zuerst zeigt er ein paar Fotos vom Tennis-Event, dann folgen Schnappschüsse aus den Strassen von Tokio.

Auf seiner Instagram-Story gibt es noch eine ganze Serie von weiteren Einblicken. So posiert Federer etwa vor Tempeln, dem Markt, er macht Selfies, zeigt Bilder von Geishas und Kois und auch Fotos vom Essen (in diesem Fall Sushi) dürfen beim Feinschmecker natürlich nicht fehlen. Der 20-fache Grand-Slam-Champion scheint seinen Ruhestand sichtlich zu geniessen.

Roger Federer in Tokyo

Roger Federer auf Sightseeing-Tour in Tokio.

Instagram/Roger Federer
Roger Federer in Tokio

Sushi für den Feinschmecker.

Instagram/Roger Federer
Roger Federer in Tokio

Selfies in Tokio.

Instagram/Roger Federer

Die Hände ganz vom Tennisschläger lassen kann und will Federer aber auch in Japan nicht. Die ehemalige Nummer 1 gab sich laut Tweets von Sponsor «Uniqlo» gemeinsam mit dem lokalen Spieler Shingo Kunieda, der Nummer 1 der Welt im Rollstuhltennis, die Ehre zu einem Doppel.

Die beiden spielten gegen den britischen Rollstuhltennisspieler Gordon Reid und einen anderen gehenden japanischen Spieler, Kurumi Nara. 

Von emu am 23. November 2022 - 06:00 Uhr