1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Werbefilm für Schweiz Tourismus: Roger Federer wird von Robert De Niro abserviert

Neuer Werbeclip

Roger Federer wird von Robert De Niro abserviert

Roger Federer brennt für die Schweiz und will den Hollywood-Schauspieler Robert De Niro ebenfalls davon überzeugen. Ihm ist das Land allerdings zu langweilig, weshalb er den Tennis-Star abblitzen lässt. Was hat es damit wirklich auf sich?

Roger Federer

Liebt seine Heimat: Roger Federer.

ZVG

Wer meint, dass Roger Federer, 39, kein Wunsch ausgeschlagen wird, liegt falsch. Denn Hollywood-Schauspieler Robert De Niro, 77, erteilte dem Schweizer Tennis-As in einem neuen Video einen Korb, nachdem dieser ihn für ein Filmprojekt in den Schweizer Bergen angefragt hatte.

Das Matterhorn im Hintergrund und strahlende Sonne im Gesicht, schreitet Roger Federer durch ein schickes Chalet. Am Telefon: Der zweifache Oscarpreisträger Robert De Niro, den er für eine Rolle in einem Film über die Schweiz gewinnen will.

 

Mehr für dich

«Die Schweiz ist einfach zu perfekt»

«Schau mal, wo du bist, Roger. Ich meine, ihr habt eure Berge, eure Skigebiete, eure charmanten Dörfer, eure grünen Täler.» zählt De Niro auf. Doch dann die Ernüchterung: «Dort gibts kein Drama, überhaupt kein Drama!»

King Roger versuchte ihm doch noch ein weiteres Mal die Schweiz schmackhaft zu machen, doch der Amerikaner blockt ab: «Roger, ich bin ein bestimmter Typ Schauspieler, ich brauche Konflikte, Gefahr. Die Schweiz ist einfach zu perfekt.»

Robert De Niro

Will nicht in der Schweiz drehen: Robert De Niro.

ZVG

Was De Niro so glaubhaft wiedergibt, ist lediglich ein neuer Werbeclip von Schweiz Tourismus. In Wirklichkeit war der US-Schauspieler durchaus bereit, auf Federers Hilferuf einzugehen. Das offenbart King-Roger in einer Mitteilung: «Ich bewundere Robert De Niros Arbeit schon seit längerem, aber ich war mir nicht sicher, ob er zustimmen würde, bei unserer Schweizer Aktion mitzumachen. Ich bin sehr froh, dass es tatsächlich geklappt hat.»

Kooperation mit Schweiz Tourismus

Erst im März wurde bekannt, dass Roger Federer offizieller Markenbotschafter für die Destination Schweiz wird. Und somit eine langfristige Kooperation mit der nationalen Tourismusmarketingorganisation Schweiz Tourismus eingeht. 

Die Zusammenarbeit mit Roger Federer sieht weitere Projekte vor, wie der Verband mitteilt. Umgesetzt wurde bereits die Website «Rogers Wahl», mit Tipps von Roger selbst, was es in der Schweiz zu entdecken und zu unternehmen gibt.

 

 

Von SI online am 05.05.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer