1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Roger und Mirka Federer: Ihr neues Zuhause ist Rapperswil-Jona

Offiziell bestätigt

Roger Federer zieht mit seiner Familie nach Rapperswil

«Ja, es ist wahr», bestätigt der Stadtpräsident von Rapperswil-Jona und macht damit endlich reinen Tisch: Mirka und Roger Federer schaffen sich mit ihren vier Kindern ein neues Zuhause.

Roger und Mirka Federer

Haben ein neues Zuhause in Rapperswil-Jona gefunden: Roger und Mirka Federer

Dukas

Jetzt also doch: Schon seit Monaten wird darüber spekuliert, ob Mirka, 41, und Roger, 37, Federer mit ihren vier Kindern Myla und Charlene, beide 9, und den Buben Leo und Lenny, beide 5, nach Rapperswil-Jona (SG) ziehen. Konkret wurde gemunkelt, dass sich der Schweizer Tennisstar für eine Parzelle in der Kemprathner Bucht interessiert: 16'000 Quadratmeter. Geschätzter Wert: 40 bis 50 Millionen Franken. 

Noch im April aber meinte der St. Galler Anwalt Walter Locher als Vertreter der damaligen Besitzer gegenüber der «Schweizer Illustrierten»: «Das Baugelände ist nach wie vor nicht verkauft und weiter im Eigentum der Erbengemeinschaft. Alles weitere, wie der Name des Käufers, ist reine Spekulation. Für das Gelände gibt es verschiedene Interessenten.»

«Ja, es ist wahr»

Nun aber ist scheinbar alles unter Dach und Fach. Gegenüber der «Linth Zeitung» bestätigt Martin Stöckling, Stadtpräsident von Rapperswil-Jona: «Ja, es ist wahr – Roger Federer zieht nach Rapperswil-Jona. Freude herrscht!» Lange habe er Stillschweigen bewahren müssen, was nicht immer einfach gewesen sei. Nun aber gehört das Grundstück mit direktem Seeanstoss dem Schweizer Tennis-Star, wie gemäss der Regionalzeitung aus den Handänderungen der Stadt hervorgehe.

Charlène Myla Leo Lenny Mirka Federer

Federers Kinder, die Zwillinge Charlene, Myla, Lenny, Leo: Werden sie bald in Rapperswil-Jona zur Schule gehen oder vielleicht doch zuhause unterrichtet?

WireImage

Es gibt einen Tennisplatz

Wann genau die Familie Federer nach Rapperswil-Jona umzieht, bleibt jedoch unklar. Zuerst müssen anscheinend nun noch einige Rohre verlegt werden, bevor man überhaupt mit Bauen beginnen kann. Theoretisch könnten dann im Herbst die Arbeiten beginnen – die Architekten, welche vor das Projekt vor Ort koordinieren, halten sich jedoch noch bedeckt.

Klar scheint einzig, dass sich Federer auf seinem Anwesen einen eigenen Tennisplatz bauen wird. Ein solcher sei in den Bauplänen ersichtlich, bestätigt Stöckling. Alles andere hätte uns bei der Schweizer Tennis-Legende aber auch erstaunt.

Wie sich die Bewohnerinnen und Bewohner von Rapperswil-Jona auf Roger Federer und seine Familie freuen lest ihr hier.

Von Thomas Bürgisser am 19.07.2019