1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Schweizer Nati qualifiziert sich für WM in Katar: So ausgelassen feiern Sommer, Vargas und Co.

Auf nach Katar mit viel Unterstützung

So ausgelassen feiern unsere Nati-Helden die WM-Quali

Die Schweizer Nati hat ordentlich Grund zum Jubeln – sie schiesst sich gegen Bulgarien nach Katar an die WM 2022! Aber nicht nur die Nati-Helden selbst zeigen ihre Freude auf Social Media, auch viele weitere Schweizer VIPs sind nach dem 4:0-Erfolg völlig aus dem Häuschen.

Schweizer Nationalmannschaft

Die Schweizer Nationalmannschaft besiegt Bulgarien im letzten Spiel der WM-Qualifikation mit 4:0.

DeFodi Images via Getty Images

Am Montagabend galt es in der Swissporarena in Luzern ernst für die Schweizer Nationalmannschaft – es ging um den direkten Einzug an die Winter-Weltmeisterschaft 2022 in Katar. Mit einem 4:0-Sieg gegen die Bulgaren und einem bescheidenen 0:0-Unentschieden zwischen Nordirland und Italien konnte die Schweiz das Kopf-an-Kopf-Rennen an der Tabellenspitze gegen Italien für sich entscheiden. Als Gruppensieger heisst es für die Schweiz: Ohne Umwege über die Barrage geht es direkt nach Katar!

Mehr für dich

Die Freude und der Jubel im Schweizer Fussball sind zurecht riesig, wie auf sämtlichen Social-Media-Kanälen der Nati-Stars mitzuverfolgen ist. Aber nicht nur die Spieler mitsamt dem Trainer-Staff machten ihrer Freude online Luft – auch sämtliche unserer Schweizer Promis fieberten vor dem Fernseher oder sogar vor Ort mit und teilten den einmaligen Abend mit ihren Fans.

Die Nati-Stars

Am meisten feierten wohl unsere Fussball-Stars selbst – was sie sich nach einem solchen Sieg auch ordentlich verdient haben. Nach dem Schlusspfiff wurde nicht nur auf dem Platz vor Freude zusammen getanzt und gesungen, in der Kabine ging es dann erst richtig los:

Aber nicht nur Torhüter Yann Sommer, 32, gab seinen Fans einen kleinen Einblick in die gute Stimmung hinter den Kulissen. Auch der Schweizerische Fussballverband postete ein Video der Nationalmannschaft – oder besser gesagt: der gesamten singenden Truppe. Laut Bildunterschrift gab es selbstverständlich auch eine kleine Party letzte Nacht:

Mit von der Partie waren allerdings nicht alle. Es gab es auch einige Nati-Stars, welche aufgrund von Verletzungen nicht auf dem Platz mit ihren Teamkollegen feiern konnten. Nichtsdestotrotz liessen auch sie sich das Spiel und den Jubel am Sieg nicht entgehen und verfolgten die Partie von zuhause aus mit. Darunter beispielsweise der stolze Captain Granit Xhaka, 29: «So, so, so stolz auf diese Mannschaft – was für ein Jahr wir hatten!», aber auch Gladbach-Stürmer Breel Embolo, 24, liess seine Fans die Freude über das Ergebnis wissen und schrieb in seiner Instagram-Story an die Team-Kollegen gerichtet: «Ich küss eure Augen.»  

Weiter posteten Akteure der gestrigen Partie wie der nun 100-fache Nationalspieler Xherdan Shaqiri, 30, Jubel-Fotos:

Und auch der junge Mittelfeldspieler Denis Zakaria, 24, zeigte ein Siegerfoto inklusive einer Genfer Flagge, die er zusammen mit den Teamkollegen Kevin Mbabu, 26, Ulisses Garcia, 25, und Kastriot Imeri, 21, stolz in die Luft hielt. 

Die Schweizer Promis

Nebst unseren Fussballstars verfolgten auch Schweizer Promis und Sportler das entscheidende Spiel der Nationalmannschaft mit. Wie sie mitfieberten, zeigten auch hier wieder Jubel-Fotos und Glückwünsche auf den Social-Media-Kanälen.

Rad-Legende Fabian Cancellara, 40, äusserte sich in seiner Instagram-Story: «Gratulation an das ganze Team. Wir gehen an die Weltmeisterschaft», und freute sich dmit genauso wie Comedian Manu Burkart, 44, der lobte: «Sensationell, Jungs!»

Aber auch der Bundespräsident Guy Parmelin, 62, höchstpersönlich gratulierte der Mannschaft auf Twitter zum alles entscheidenden Sieg:

Weiter zeigte sich Ex-Bachelor Janosch Nietlispach, 33, komplett aus dem Häuschen, indem er sich nach dem 3:0 im Hintergrund seiner Instagram-Story folgendermassen äusserte: «Zwei Ballberührungen, zwei Goals. Itten! (...) Schau dir das an, das ist ja unglaublich. Wow, wow, wow!»

Sänger Bastian Baker, 30, der sogar vor Ort war, wie in seiner Story zu sehen ist, bedankte sich bei der Nati nach dem neuerlichen Erfolg für die unglaublichen Gefühle, die uns die Schweizer Elf in den letzten Monaten beschert hat: «Danke, Schweizer Nati, für alle diese schönen Emotionen! Was für ein Jahr! Bravo!» 

Von nsj am 16. November 2021 - 12:10 Uhr
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer