1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. So gibt Freund Angelo Ski-Star Corinne Suter Kraft

Liebes-Geheimnis verraten

So gibt Freund Angelo Ski-Star Corinne Suter Kraft

Vor einem Dreivierteljahr präsentierte Skirennfahrerin Corinne Suter erstmals ihren neuen Freund. Inzwischen zelebriert sie die Liebe zu Versicherungsberater Angelo Alessandri regelmässig auf Instagram. In einem Interview erklärt die Speed-Königin, was für eine wichtige Stütze ihr Schatz für sie ist.

Placeholder

Corinne Suter und ihr Angelo turteln seit April 2019 öffentlich.

Instagram/corinnesuter_

Sie hat allen Grund stolz zu sein: Ski-Star Corinne Suter, 25, fuhr vor knapp zwei Wochen bei der Abfahrt in Altenmarkt-Zauchensee auf den ersten Platz. Es war der erste Weltcup-Sieg für die Schwyzerin. Nach diesem grossen Triumph verrät sie im Interview mit «Blick», welchen Anteil Freund Angelo Alessandri an ihren sportlichen Erfolgen hat.

Placeholder

Ihren ersten öffentlichen Auftritt hatte das Paar am 5. April 2019 bei der Eröffnungsgala von «Das Zelt». 

David Biedert | davidbiedert.com
Mehr für dich

Auf ihre Top-Leistung angesprochen, sagt Suter: «Der grosse Druck, der auf mir lastete, ist weg. Ich denke, das war das Erfolgsrezept.» Mitverantwortlich seien aber auch ihre technischen Fortschritte, das Material und dass der Kopf passe, so die Speed-Königin. «Wir konnten überall kleine Schritte vorwärts machen», resümiert sie.

«Die gleiche Wellenlänge»

Nach der letzten Ski-Saison hatte Suter zugegeben, ausgebrannt zu sein. Erholung fand das Ski-Ass in den Liebes-Ferien mit Freund Angelo. «Die Ferien in Thailand waren wunderbar, da konnte ich komplett abschalten», schwärmt sie. Der Versicherungsberater, mit dem Suter seit Anfang 2019 offiziell liiert ist, ist eine grosse Stütze für sie, wie sie sagt: «Wir haben die gleiche Wellenlänge, er versteht mich. Klar, wir haben sehr unterschiedliche Leben. Und dennoch unterstützt er mich überall, wo es geht.»

Dem Versicherungsberater verdankt sie einen Medaillen-Triumph

Der Versicherungsberater fiebert seine Liebste auch hie und da vor Ort an. So war Angelo auch 2019 bei der WM im schwedischen Are dabei. Danach gefragt, ob er mitentscheidend für den Gewinn von Suters Silber- und Bronzemedaille war, sagt das Ski-Ass: «Es ist schwierig, das zu beziffern. Aber eine WM-Medaille gehört sicher auch ihm.»

Placeholder

Mit Freund Angelo kann Ski-Ass Corinne Suter das Pumpen mit Knutschen verbinden.

Instagram/ Angelo Alessandri

Sie weiss heute besser mit Niederlagen umzugehen

Dass Corinne Suter die neue Liebe gut tut, merkt man auch an ihrer emotionalen Stabilität. Vor ihrem Aufstieg in die Weltspitze weinte die Skirennfahrerin nach einer Niederlage oft im Zielraum. Heute bringen Misserfolge sie nicht mehr so schnell aus dem Gleichgewicht. «Früher zog ich mich oft selbst in einen Negativstrudel. Es kam vor, dass ich eine Woche lang mit niemandem mehr reden wollte.» Das sei heute anders – auch dank Mentaltraining, so Suter und ergänzt: «Ich analysiere meine Fahrten, hake sie ab und schaue nach vorne.»

Placeholder

Corinne Suter fuhr 2019 an der WM im schwedischen Are zweimal aufs Podest.

ZVG
Von Sarah Huber am 24.01.2020
Mehr für dich