1. Home
  2. People
  3. Fabienne Wernlys Baby liegt im Spital. Sorge um Emilio!

Seit drei Tagen im Spital

Sorge um Fabienne Wernlys Baby!

Schock für die Moderatorin! Fabienne Wernlys Söhnchen Emilio ist erst vier Wochen auf der Welt und muss schon ins Spital. Wegen eines fiesen Virus.

Fabienne Wernly und Baby Emilio

Schnappschuss direkt nach der Geburt. Jetzt ist Wernlys Söhnchen wieder im Spital.

Instagram/Fabienne Wernly

Die ersten Wochen als kleine Familie hat sich Fabienne Wernly, 29, bestimmt anders vorgestellt. Die «Energy Zürich»-Moderatorin ist bei ihrem Kind am Spitalbett, wie sie heute Samstag auf Instagram mitteilt.

Söhnchen Emilio hat sich das Rotavirus eingefangen! Der Erreger ist weltweit die häufigste Ursache für schwere Durchfälle, die zu einer Hospitalisierung führen. Weitere Symptome sind Fieber und Erbrechen.

«Wir sind seit Donnerstag im Kispi», schreibt Wernly zu einem Foto, welches ein Füsschen von klein Emilio zeigt. Sie habe ihr Baby sehr zurückhaltend anderen auf den Arm gegeben, schreibt sie. Trotzdem habe er sich das Virus eingefangen.

 

Keine Todesgefahr

«Erst seit vier Wochen auf der Welt und schon muss er die Schattenseiten des Daseins erleben», so die besorgte Mutter. «Aber er ist sehr tapfer und macht es wunderbar.» Wernly bedankt sich zudem beim «grandiosen» Personal des Zürcher Kinderspitals.

Das Rotavirus bringt zwar schwere Symptome mit sich. Langzeitkomplikationen und Todesfälle werden laut Informationen des Bundesamtes für Gesundheit in der Schweiz jedoch nicht beobachtet. Nach etwa einer Woche ist die Krankheit überstanden. Also tapfer bleiben, Emilio!

Fabienne Wernly und Ehemann Lucio

Sie stehen ihrem Söhnchen bei: Fabienne Wernly und Ehemann Lucio.

Instagram/Fabienne Wernly
Von Onur Ogul am 30. März 2019