1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Spekulanten wollen sich an der ehemaligen Villa von Ursula Andress bereichern

Massive Preiserhöhung

Geldmacherei mit Ursula Andress' Villa

27 Jahre lang wohnte Ursula Andress in einer hübschen Villa in Beverly Hills. Dann verkaufte sie das Anwesen – doch die Käuferin hatte eher Profit als Wohnkomfort im Sinn.

Ursula Andress

Ursula Andress bei den Feierlichkeiten von 50 Jahren «James Bond» in Bern.

Getty Images

Als Bond-Girl an der Seite von Sean Connery im Bond-Film «Dr. No» machte sich die Schweizerin Ursula Andress (86) als Schauspielerin unsterblich. Mit dem Status eines Superstars in Hollywood leistete sich «Ursi National» natürlich ein standesgemässes Zuhause am 1740 Clear View Drive im Nordwesten des Stadtteils Beverly Hills in Los Angeles und zog 1990 in eine stylische Villa mit ovalem Pool und vielen weiteren Annehmlichkeiten. 17 Jahre lang wohnte sie in diesem Anwesen, welches sie vor 32 Jahren für knapp 950'000 Franken erwarb. Nach ihrem Umzug nach Rom und Bern, wo sie heute lebt, kam die Liegenschaft für über zwei Millionen Franken unter den Hammer und Andress machte einen satten Gewinn.

Mehr für dich
 
 
 
 
Villa von Ursula Andress in Beverly Hills

Die ehemalige Villa von Ursula Andress in Beverly Hills. 

The MLS
Neue Besitzerin will noch mehr Geld

Die neue Besitzerin von Urusla Andress' Villa in Beverly Hills wurde laut der «Handelszeitung» die Innenarchitektin Malgosia Migdal, doch wohnen wollte sie offenbar nie im geschichtsträchtigen Haus, sondern sah eher das schnelle Geld. Wenige Monate nach dem Kauf war die Villa bereits wieder auf verschiedenen Makler-Seiten zum Verkauf ausgeschrieben. Doch diesmal stand auf dem Preisschild bereits drei Millionen Franken – eine Steigerung von 30 Prozent innert acht Monaten. Der endgültige Verkaufspreis war dann sogar noch höher und die Villa ging für über 3,5 Millionen Franken über den Tisch

Beverly Hills ist ein teures Pflaster und der Name Ursula Andress dürfte den Preis ebenfalls in die Höhe treiben. Auf die neuen Besitzer warten nebst einem Pool zur Abkühlung drei Schlafzimmer, genauso viele Badezimmer und Cheminées und für gemütliche Stunden ein Ess- und ein Wohnzimmer.

 

Schnelles Geld mit schnellem Wagen

Noch grösser war der Gewinn, als letztes Jahr in St. Moritz der einstige Sportwagen von Ursula Andress versteigert wurde. Der Roadster BMW 507 mit Baujahr 1958 und 24’000 Kilometern auf dem Tacho kam bei einer Auktion von Sotheby's für über zwei Millionen Franken unter den Hammer. Als der Wagen 1958 beim Händler stand, war er mit rund 10'000 Franken angeschrieben, was auf die heutige Kaufkraft umgerechnet, zirka 100'000 Franken entspricht. 

 

Sammlerstück für Superreiche

BMW 507 Roadster

Der BMW 507 Roadster ist ein äusserst begehrtes Auto. 

Getty Images

Doch zwei Millionen für einen BMW 507 ist noch längst nicht das Ende der Fahnenstange. Das gleiche Modell wurde 2018 sogar für rund 5 Millionen Franken verkauft. Dieser BMW 507 gehörte einst dem britischen Formel-1-Weltmeister John Surtees (1934–2017) und ist der teuerste je verkaufte 507 aller Zeiten. Doch das ist alles nur Geld – das Vermächtnis von Ursula Andress ist unbezahlbar!

Ursula Andress und Sean Connery

Ursula Andress mit Bond-Darsteller Sean Connery. 

FilmPublicityArchive/United Arch
Von lme am 15. Juli 2022 - 11:56 Uhr
Mehr für dich