1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. SRF-Moderatorin Sandra Studer verrät ihr Ehe-Geheimnis

Seit 21 Jahren verheiratet

SRF-Moderatorin Sandra Studer verrät ihr Ehe-Geheimnis

Für Sandra Studer läuft es beruflich rund: Die SRF-Frau moderiert ab kommenden Samstag die dritte Staffel der Tanzshow «Darf ich bitten?». Auch privat geht es der Zürcherin wunderbar – seit 21 Jahren ist sie glücklich verheiratet. In einem neuen Interview verrät sie ihr Liebes-Rezept.

Placeholder

SRF-Frau Sandra Studer ist glücklich verheiratet.

Ellin Anderegg

Sie ist einfach eine Strahlefrau: Sandra Studer, 51! Seit Jahren wirkt die beliebte SRF-Moderatorin, Schauspielerin und Sängerin ganz in ihrer inneren Mitte. Das liegt wohl auch daran, dass es ihr nicht nur beruflich, sondern auch privat gut geht. Seit 21 Jahren schon ist sie mit Rechtsanwalt Luka Müller verheiratet. Im Interview mit «Sonntagsblick» spricht sie über ihr Engagement als Moderatorin von «Darf ich bitten?» und verrät, warum sie sich beim Tanzen nie in einen anderen Mann verlieben würde.

Keine Chance auf einen Flirt mit dem Tanzlehrer

Seit letztem Jahr selbst eine leidenschaftliche Salsa-Tänzerin weiss Sandra Studer nur zu gut, dass Tanzen Berühren und Nähe ist. Jemals mit dem Tanzlehrer auf Tuchfühlung zu gehen, käme für die SRF-Frau nie infrage: «Sicher nicht. Da ist man ein professionelles Team und arbeitet auf ein gemeinsames Ziel hin. Ich verliebe mich ja auch nicht in jeden Schauspielkollegen, mit dem ich arbeite.» Ausserdem habe ihr Salsa-Tanzlehrer kein entsprechendes Interesse an Frauen. «Also die ideale Voraussetzung», resümiert Studer.

Mehr für dich
Placeholder

Die dritte Staffel der SRF-Tanzshow «Darf ich bitten?» mit Moderatorin Sandra Studer läuft ab Samstag, 7. März 2020, 20.10 Uhr auf SRF 1.

SRF/Oscar Alessio

«Wenn man mit einem Freund tanzt, sind die Fronten klar»

Wäre die Situation in ihrer Ehe umgekehrt, würde sich nichts an ihrer Haltung ändern. Danach gefragt, ob sie ihren Mann denn mit einem Tanzcoach wochenlang Tango tanzen lassen würde, entgegnet Studer: «Auf jeden Fall.»

Auch ein stets gleicher Tanzpartner aus dem privaten Umfeld ist in ihren Augen keine Gefahr: «Wenn man mit einem Freund tanzt, sind die Fronten klar», ist sie überzeugt.

Die unterschiedlichen Job-Zeiten des Paars sind eine Herausforderung

Gegenseitige Toleranz braucht es in der Beziehung des beliebten TV-Aushängeschilds nicht nur beim Tanzen. Aufgrund der Tatsache, dass Studer auch stark als Musical-Darstellerin eingespannt ist, arbeitet sie oft abends. Als Rechtsanwalt hat ihr Mann da einen etwas anderen Fahrplan.

Diese Herausforderung wissen Studer und ihr Luka gut zu schaukeln, wie sie verrät: «Es braucht gegenseitiges Verständnis für zwei sehr verschiedene Arten von Alltag und die Einsicht, dass der andere glücklich ist, wenn er seine Leidenschaft ausleben darf.»

«Wir lieben und mögen uns, das ist Grund genug»

Der Grund, warum sie und ihr Mann auch nach 21 Jahren noch glücklich zusammen sind, erscheint simpel und ist laut Studer auch kein Geheimnis: «Wir lieben und mögen uns, und das ist Grund genug, auch mal Ärgerliches anzunehmen und zähneknirschend zu akzeptieren.»

Von Sarah Huber am 01.03.2020
Mehr für dich